Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Abteilung Volleyball TSV 1890 Ruppersdorf e. V.

René Sitte

Untere Dorfstr. 3
02747 Herrnhut OT Ruppersdorf

Mobiltelefon 0162 9754229

Trainingszeit: Freitag 20:00 - 21:30 Uhr

Trainingszeiten: in der Turnhalle Ruppersdorf


Aktuelle Meldungen

Heimniederlage der Männer, F-Junioren beim Kinderfußball

(26.09.2022)

Am Sonnabend empfing die 1. Mannschaft nochmals die SpG Spitzkunnersdorf in Großhennersdorf. Grund für die erneute Spielansetzung war der Spielabbruch aufgrund von Gewitter am ersten Spieltag. Beide Mannschaften kannten sich also bereits knapp 20 Minuten.

 

Die Spielweise des Gegners wurde mit dem ersten Abschlag deutlich und umfasste lange Bälle in die Spitze, die per Kopfballverlängerung stets für Gefahr sorgten. Ein ums andere Mal musste die Abwehr hellwach sein und auch der Torhüter war stets gefragt. In Richtung des Gästetores wurde es immer dann gefährlich, wenn über Außen nach vorn gespielt wurde. In der Mitte war kaum ein Durchkommen. Leider blieben beste Chancen ungenutzt, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging. Nach der Pause konnte der Druck in Richtung des Gästetores noch erhöht werden, doch die Abschlüsse blieben ungenau. Viele Torabschlüsse gingen teils deutlich am Tor vorbei oder klar darüber. Die Angriffe wurde dabei immer wieder unterbrochen von gefährlichen Tempogegenstößen der Gäste. Unglücklicherweise sprang dann bei einem hohen Ball dieser einem Spieler unserer Farbe von hinten an die Hand und der Schiri pfiff Freistoß knapp an der Strafraumgrenze. Dieser wurde unhaltbar an den Innenpfosten geschossen und bedeutete die Führung für die Gäste. Diese sollte auch bis zum Abpfiff halten, denn alle Angriffsbemühungen der Gastgeber blieben in diesem Spiel erfolglos.

 

Am kommenden Wochenende sind dann wieder beide Männermannschaften mit jeweils einem Heimspiel angesetzt, wobei die 2. Mannschaft um 13:00 Uhr die Kreisoberligareserve aus Bertsdorf empfängt und die 1. Mannschaft die aus Kemnitz. 

 

Die D-Junioren siegten am Sonnabend zu Hause mit 10:0 gegen die SpG VfB Zittau.

 

Unsere F-Junioren fuhren am Sonntag zum nächsten Kinderfußballturnier nach Spitzkunnersdorf. Insgesamt 6 Mannschaften nahmen daran teil (Spitzkunnersdorf I und II, Friedersdorf, Bertsdorf, Mittelherwigsdorf, Ruppersdorf) und es wurde auf drei Feldern jeweils 7 Minuten mit anschließendem Auf- bzw. Abstieg gespielt. Für unsere fünf Jungs standen am Ende aus 6 Spielen zwei Niederlagen und vier Siege zu Buche, wobei im letzten Spiel sogar der Gegner in der höchsten Spielklasse mit 3:2 bezwungen werden konnte. Trotzdem bleiben die Ergebnisse nebensächlich, die Ausbildung und die Freude am Fußballspielen stehen hier an erster Stelle und davon gab es bei diesem Turnier reichlich. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Eltern, die unsere Jungs hervorragend unterstützt haben.

 

[Infos zum Spiel der D-Jugend-Mannschaft (Herrnhuter SV 90)]

[Infos zum Spiel der 1. Männermannschaft]

Foto zur Meldung: Heimniederlage der Männer, F-Junioren beim Kinderfußball
Foto: Kinderfußballturnier in Spitzkunnersdorf, So., 25.09.2022, Siegerehrung

Auswärts ohne Punkte

(18.09.2022)

Beide Mannschaften traten zeitgleich auf des Gegners Platz an. Die 1. Mannschaft gastierte in Großschönau, während die zweite Mannschaft in Oberseifersdorf zu Gast war.

 

Die Zweite Mannschaft hatte aufgrund von Krankheit, Verletzung und Arbeit diesmal nur 9 Spieler zur Verfügung, sodass man tatsächlich gemäß der Mannschaftsmeldung mit einer 9er-Mannschaft spielte. Der Gegner stellt dann ebenfalls 9 Mann, sodass auf dem Feld i. d. R. etwas mehr Platz als üblich ist. Dies konnten die jungen Spieler der Gastgeber besser nutzen als unsere Mannen, sodass es bereits zur Pause 5:0 für den Gastgeber stand. Obwohl die Abwehrreihe ganz gut stand, lief davor leider nicht viel zusammen. So summierte sich das Ergebnis, leider unterstützt durch einige unglückliche Entscheidungen des Schiri-Paares, am Ende auf 12:0.

 

In Großschönau fand das Spiel auf Augenhöhe statt, allerdings noch mit etwas zu großen Schwankungen in der Leistung auf unserer Seite. Auf dem rutschigen, aber sehr gut zu bespielenden Rasen in Großschönau ging es von Beginn an zur Sache. Während der Gast versuchte, mit kurzen Pässen nach vorn zu kommen, ließ der Gastgeber den Ball erst eine Weile in den eigenen Reihen laufen, bevor es nach vorn ging. Hier klappte das Verschieben besser als in den eigenen Reihen, sodass Großschönau einige Male gefährlich vors Gästetor kam. Ein Ball gelangte dann zu einem Angreifer der Gastgeber, dessen erster Schuss vom Schlussmann noch pariert werden konnte, er im Nachschuss aber keine Chance hatte. Auf der anderen Seite gelang uns dann einer der wenigen Durchbrüche auf der rechten Seite, von wo die Eingabe in den Strafraum kam, sehr gut angenommen und zum 1:1 verwandelt wurde. Leider versäumte man es nun, in den Zweikämpfen dranzubleiben, sodass der Gastgeber zurück kommen konnte und bis zur Halbzeit auf 4:1 davon zog. Trauriger Höhepunkt der sehr robusten Spielweise der Gastgeber war der verletzungsbedingte Ausfall unseres Tormannes quasi mit dem Halbzeitpfiff.
Mit dem eingesprungen Torwart blieb der Kasten in Hälfte 2 sauber und durch einen wunderschönen Freistoß wurde zumindest auf 4:2 verkürzt. Leider ließen wir in der Folge beste Chancen liegen und konnten auch nicht die Schwächen des Torwarts der Gastgeber nutzen. So blieb es am Ende beim 4:2.

Am kommenden Wochenende empfängt die 1. Mannschaft nochmals die SpG Spitzkunnersdorf, Anstoß ist um 15:00 Uhr in Großhennersdorf.

 

Die C-Jugend-Mannschaft mit Ruppersdorfer Beteiligung (SpG Obercunnersdorf) konnte einen 7:6-Pokalerfolg nach Elfmeterschießen erreichen und damit die Bertsdorfer aus dem Wettbewerb werfen.

 

Die D-Junioren siegten ebenfalls zu Hause mit 7:1 gegen den EFV und sind damit auch eine Runde weiter.

 

[Infos zum Spiel der D-Jugend-Mannschaft (Herrnhuter SV 90)]

[Infos zum Spiel der C-Jugend-Mannschaft (SpG Obercunnersdorf)]

[Infos zum Spiel der 2. Männermannschaft]

[Infos zum Spiel der 1. Männermannschaft]

Trainingsfleiß wurde belohnt

(10.09.2022)

Am dritten Spieltag der Kreisliga war nun auch der erste Spieltag der Kreisklasse angesetzt. Somit konnten endlich auch alle Spieler zum Einsatz kommen, die in den letzten Wochen so intensiv trainiert hatten.

 

Die Zweite Mannschaft hatte gleich im ersten Spiel das vermeintlich schwierigste vor der Brust. Der Kreisoberliga-Absteiger aus Oppach und Sohland, der aufgrund einer Vereins-Neugründung wieder in der Kreisklasse beginnen muss, war zu Beginn klar überlegen. Dazu kamen einige individuelle Fehler und etwas Unruhe auf dem Platz sowie einige nicht ganz glückliche Entscheidungen des ansonsten ruhig leitenden Schiris. So konnte Oppach, auch aufgrund der individuellen Klasse, bereits frühzeitig klar in Führung gehen und diese bis zur 32. Minute auf 0:6 ausbauen. Danach hatte man sich gefangen, konnte dagegen halten und erarbeitete sich eigene Chancen.

Im zweiten Durchgang bot sich dann ein ganz anderes Bild als zu Beginn der ersten Hälfte. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch und es wurden sich auch sehr gute Chancen erarbeitet, die leider nicht genutzt werden konnten. Hervorzuheben ist zudem die sehr sichere Innenverteidigung, die auch sehr viele Angriffe des Gastes in der zweiten Hälfte unterbinden konnte.

Somit kann für den kommenden Spieltag auswärts in Oberseifersdorf durchaus einige positive Aspekte aus dem Spiel mitgenommen werden. Anstoß ist dann um 15:00 Uhr.

 

Im Anschluss an das Spiel der 2. Mannschaft hatte die 1. Mannschaft die Fußballer von Deutsch-Ossig zu Gast. Vorsicht war geboten, denn im letzten Aufeinandertreffen gab es eine 3:4-Heimniederlage auf dem Hartplatz in Oberoderwitz. Die Gäste begannen dann auch wie erwartet mit langen Bällen in die Spitze und waren dort vorn auch mit jungen, schnellen und zweikampfstarken Spielern besetzt. Bis auf eine gefährliche Situation, als der Ball fast von der Grundlinie noch auf die Latte gehoben wurde, und einen Freistoß am 16er konnte der Gegner aber erfolgreich von unserem Tor fern gehalten werden. Wir hielten unsererseits aber dagegen und konnten immer wieder Druck auf die gegnerische Abwehrkette aufbauen. In der 18. Minute fand D. Gebauer die entscheidende Lücke und brachte den Ball, etwas unglücklich für den Gästeschlussmann, über die Linie. 10 Minuten später war der zweite Stürmer zur Stelle und vollende von halbrechts aus spitzem Winkel zum 2:0. Etwas Aufregung kurz vor der Halbzeit unterband der sehr gut leitende Schiri sofort mit einem gelben Karton.

Im zweiten Durchgang begannen wir sofort wieder druckvoll, da die erwartete Gegenoffensive der Gäste ausblieb, obwohl drei neue frische Kräfte auf den Platz geschickt wurden. Möglicherweise machte sich hier auch schon die deutlich bessere Fitness unserer Männer bemerkbar, die durch die anhaltend hohe Trainingsbeteiligung nun spürbar wird. D. Gebauer setzte dann mit einem schönen Heber in der 55. Minute alle Zeichen auf Heimsieg, wunderbar eingeleitet von M. Voigt, und M. Buhl legte 10 Minuten später wunderbar für D. Jahn auf, der sich nun endlich auch in die Torschützenliste eintragen konnte, was in der ersten Halbzeit noch durch den Pfosten verhindert wurde. Derweil beackerte D. Dutschke die linke Seite, der für den nicht minder aktiven B. Pfennigwerth in die Partie gekommen war, und seine Minuten 91 bis 126 an diesem Tag absolvierte. Dafür ein extra Lob! Die sich anschließende kurze Verschnaufpause nutzten beide Mannschaften für einen weiteren Wechsel. Dann konnte L. Mildner wiederum aus halbrechter Position im Strafraum auf 5:0 erhöhen und D. Dutschke machte sich vor seinem Heimpublikum mit einem unglaublichen Schuss aus reichlich 20 m direkt unter die Latte ein ganz besonderes Geschenk für seine großartige Einsatzbereitschaft. Der eingewechselte S. Kristen staubte dann einen Ball ab, den L. Mildner wiederum dem Torwart abluchsen konnte und D. Gebauer setzte mit seinem dritten Treffer zum 8:0 den Schlusspunkt dieses Spiels. Hervorzuheben ist zudem die Null auf der anderen Seite des Ergebnisses, die das Ergebnis einer sehr guten Abwehrleistung an diesem Nachmittag, insbesondere in der ersten Halbzeit war.

Am kommenden Wochenende reist die 1. Mannschaft nach Großschönau, Anstoß ist um 15:00 Uhr.

 

Die C-Jugend-Mannschaft mit Ruppersdorfer Beteiligung (SpG Obercunnersdorf) konnte einen 2:0-Heimsieg für sich verbuchen. Gegner waren die Fußballer aus Friedersdorf.

 

Die D-Junioren siegten auswärts bei der SpG Mittelherwigsdorf mit 0:18.

 

 

[Infos zum Spiel der D-Jugend-Mannschaft (Herrnhuter SV 90)]

[Infos zum Spiel der C-Jugend-Mannschaft (SpG Obercunnersdorf)]

[Infos zum Spiel der 2. Männermannschaft]

[Infos zum Spiel der 1. Männermannschaft]

Gutes Spiel noch nicht belohnt

(04.09.2022)

Im zweiten Punktspiel, was aufgrund des Sportfestes in Herwigsdorf erst am Sontag um 12:30 Uhr angesetzt war, konnte am Ende noch nichts Zählbares verbucht werden, aber viele gute Ansätze waren bereits zu erkennen.

 

Zunächst begann der Gastgeber mit schnellen Pässen und langen Bällen in die Spitze. Obwohl dies so erwartet wurde, konnte Herwigsdorf sich einige Male bis an die Strafraumgrenze heranspielen. Ein verlorenes Kopfballduell ebnete dann den Weg für den Angreifer der Gastgeber, der freistehend vor dem Tor dem Hüter keine Chance ließ. Ab Mitte der ersten Halbzeit gelang uns etwas mehr nach vorn und es ergaben sich insbesondere nach Freistößen aus dem rechten Halbfeld gefährliche Situationen am langen Pfosten des Gastgebers, die leider nicht genutzt werden konnten. Eine Direktabnahme aus 25 Metern verfehlte zudem das Ziel denkbar knapp. So konnte zwar bis zum Pausenpfiff des sicher leitenden Schiris ein leichtes Übergewicht unserer Mannschaft erzielt werden, aber es blieb bei der knappen Führung der Gastgeber.

 

Im zweiten Durchgang begannen wir wieder druckvoll, konnten aber kleine Fehler im Spielaufbau nicht vermeiden. Nach einer scharf getretenen Ecke sprang dann der Ball so unglücklich einem Gästespieler ans Schienbein, dass er unhaltbar ins lange Eck ging. Doch auch diesen Nackenschlag konnten die Gäste verdauen und bestimmten fortan das Spiel. Direkt im Anschluss an den Gegentreffer bot sich die große Chance zum Ausgleich, doch es sollte nicht sein. Dann wehrte der Herwigsdorfer Torhüter im Strafraum dreimal nacheinander den Ball aus kurzer Entfernung ab. In der 74. Minute konnte dann nach einigen Kurzpässen der Ball direkt in die Spitze weitergeleitet werden, wo er aus der Luft ins lange Eck geschossen wurde. Dies war somit der Auftakt der Schlussoffensive. Leider war uns kein weiteres Tor vergönnt, sodass wir am Ende die Punkte in Herwigsdorf lassen mussten. Für die nächsten Spiele gibt die Spielweise aber weiteres Selbstvertrauen.

 

Am kommenden Wochenende ist dann das erste Doppelheimspiel in Großhennersdorf auf dem Plan. Bereits um 13:00 Uhr ist Anstoß der 2. Mannschaft gegen den neu gegründeten Verein BSG Sohland-Oppach. Die 1. Mannschaft empfängt SV Vlau-Weiß Deutsch-Ossig, Anstoß ist dann um 15:00 Uhr.

[Infos zum Spiel]

Spielabbruch gegen SpG Spitzkunnersdorf

(28.08.2022)

Im ersten Punktspiel, was aufgrund des Schuleintritts bereits am Freitag um 18:00 Uhr angesetzt war, gab es am Ende keinen Sieger, aber auch keine Punkte. Dem Schiri reichte ein erster noch weit entfernter Blitz bereits für eine Unterbrechung der Partie nach 22 Minuten. Die folgenden ca. 45 Minuten wurden mit Warten auf besseres Wetter verbracht, bis das Gewitter und der kräftige Regen doch noch nach Großhennersdorf kamen und einen Spielabbruch unvermeidlich machten.

 

Der Bericht zum Spiel fällt deswegen auch recht kurz aus. Die etwas ersatzgeschwächten Gäste aus Spitzkunnersdorf und Leutersdorf, deren 11. Mann erst mit dem Anstoß auf dem Feld stand, beschränkten sich auf das für Spitzkunnersdorf viele Jahre bekannte Mittel, mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Dies konnte durch geschicktes Stellungsspiel aber gut in den Griff bekommen werden. Selbst versuchte der Gastgeber, über schnelle Kombinationen und kurze Pässe nach vorn zu kommen, was für reichlich Gefahr vor dem Gästetor sorgte. Leider konnte bis zur Unterbrechung noch kein Tor erzielt werden, was aber sicher nur eine Frage der Zeit gewesen wäre.

 

Im nächsten Spiel steht bereits erneut die Fahrt nach Herwigsdorf auf dem Programm. Anstoß ist diesmal allerdings erst sonntags, dann aber schon um 12:30 Uhr.

 

 

 

 

[Infos zum Spiel]

Neuer Heimspielort im Sommer und Herbst 2022

(23.08.2022)

Nachdem die mit dem Umbau unseres Hartplatzes in einen Naturrasenplatz beauftragte Baufirma im Mai dieses Jahres eingesät hat, ist inzwischen auch unser Sportplatz "grün" geworden. Bis zur Nutzung braucht er nun noch etwas Ruhe und Pflege. Da gerade im Sommer der Hartplatz in Oberoderwitz sehr staubig ist und es abends lange hell bleibt, ergab sich für den Trainings- und Spielbetrieb unserer beiden Männermannschaften die Möglichkeit, in der warmen und hellen Jahreszeit in Großhennersdorf zu trainieren und auch unsere Heimspiele dort austragen zu können. Wir freuen uns über diese sehr ortsnahe Möglichkeit und bedanken uns ganz herzlich bei den Sportlern des TSV Großhennersdorf für Ihre Unterstützung. Somit werden die Heimspiele unserer 1. und 2. Männermannschaft ab sofort auf dem Naturrasenplatz in Großhennersdorf stattfinden. Wir freuen uns darauf, auch in Großhennersdorf zahlreiche Zuschauer zu den gewohnten Zeiten begrüßen zu können.

Vorschau auf die neue Spielzeit 2022/23

(23.08.2022)

Männer

 

Der Fußballverband Oberlausitz (FVO) hatte auch in diesem Jahr in der Sommerpause wieder umfangreiche Planungen für den Spielbetrieb 2022/23 anzustellen, da die Anzahl der Mannschaften sowohl im Männer- als auch im Nachwuchsbereich bis zum Meldeschluss und sogar darüber hinaus veränderlich blieb. So kann die höchste Spielklasse im FVO, die Kreisoberliga, aufgrund eines kurzfristigen Rückzugs nun nur mit 13 anstelle der geplanten 14 Mannschaften spielen. Aus Ruppersdorfer Sicht haben wir bei der Mannschaftsmeldung für die neue Spielzeit erneut zwei eigenständige Männermannschaften gemeldet. Die 1. Männermannschaft spielt in der Kreisliga (KL) und bleibt dort in der Staffel 2 und die 2. Männermannschaft in der Kreisklasse (KKl) in der Staffel 3. Beide Staffeln umfassen territorial den Süden unseres Landkreises, sodass die Fahrtstrecken in etwa gleichbleiben. Auch im Spielmodus gab es Neuerungen, die zur neuen Spielzeit eingeführt werden. Zum einen ist es nun möglich, im Herrenbereich in der Kreisklasse, bei den Senioren sowie im Großfeldbereich des Nachwuchses die Spieleranzahl von 11 auf 9 Spieler zu verringern. Der jeweilige Gegner einer sogenannten 9er Mannschaft passt sich dann der Spielanzahl an und spielt ebenfalls mit 9 Mann. Wir haben für unsere 2. Männermannschaft von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und diese als 9er Mannschaft gemeldet. Bei der Einführung hängt unser Landesverband allerdings auch schon wieder weit hinterher, da es diese Möglichkeit in anderen Regionen Deutschlands teilweise schon sehr viele Jahre gibt.

 

Die Mannschaftsmeldung im Männerbereich des FVO ergab, dass die Kreisliga im gesamten Kreisgebiet mit 28 Mannschaften und damit in zwei Staffeln mit jeweils 14 Mannschaften vollständig besetzt werden konnte. Die Gegner unserer 1. Männermannschaft sind EFV Bernstadt/Dittersbach, Deutsch-Ossig, SpG Ebersbach/Eibau, Großschönau, Hainewalde, Herwigsdorf, Neueibau 2., Olbersdorf, Ostritz, Reichenbach, SpG Spitzkunnersdorf/Leutersdorf, FSV Kemnitz 2. und SpG Lok Zittau/VfB Zittau 2./Oderwitz 2. Nicht mehr in der Kreisliga dabei sind die Mannschaft aus Lawalde, die in die Kreisoberliga (KOL) aufgestiegen ist, sowie die Fußballer aus Kittlitz, Rauschwalde (beide Rückzug aus dem Spielbetrieb) und Hagenwerder (SpG mit Germania Görlitz in der KL, Staffel 1). Als Neulinge sind zwei der drei Aufsteiger aus den Kreisklassen, Herwigsdorf und die SpG Ebersbach/Eibau, in die Staffel 2 eingeordnet worden. Zudem hat die 2. Mannschaft des FSV Kemnitz den Startplatz der früheren Spielgemeinschaft mit Kittlitz nun eigenständig übernommen. Neu ist auch, dass Spitzkunnersdorf keine eigenständige Mannschaft mehr gemeldet hat, sondern eine Spielgemeinschaft mit Leutersdorf bildet. Somit spielen insgesamt drei Spielgemeinschaften im 14er Feld der Kreisliga, Staffel 2.

 

Die 2. Männermannschaft spielt in einer 8er Staffel der Kreisklasse gegen einige bekannte Gegner der vorherigen Spielzeit, aber auch ambitionierte Neulinge. So sind die beiden Absteiger aus der Kreisoberliga, Neusalza-Spremberg 2. und Oppach, gleich zwei Klassen gefallen und in unsere Staffel der Kreisklasse eingeordnet worden. Grund hierfür waren der freiwillige zusätzliche Abstieg der Neusalzaer sowie die Neugründung des Vereins in Oppach als BSG Sohland-Oppach und die damit verbundene Einordnung in die niedrigste Spielklasse. Aus der Kreisliga wurde kein Absteiger in diese Kreisklassestaffel eingeordnet. Durch den Aufstieg der SpG Ebersbach/Eibau in die Kreisliga, den Rückzug der SpG Spitzkunnersdorf 2./Leutersdorf/Hainewalde 2. bereits während der letzten Saison und der Nichtmeldung von Olbersdorf 2. verringerte sich somit die Anzahl der Mannschaften in der Kreisklasse, Staffel 3 von 9 auf 8 Mannschaften. Zudem haben sich die Spieler von Hainewalde 2. nun Mittelherwigsdorf angeschlossen, die dadurch eine neue Spielgemeinschaft bilden. Die Gegner unserer 2. Männermannschaft sind damit: Bertsdorf 2., SpG Großschönau/Seifhennersdorf, SpG Herrnhut/Großhennersdorf/Obercunnersdorf 2., SpG Mittelherwigsdorf/Hainewalde 2., Neusalza-Spremberg 2., Oberseifersdorf und BSG Sohland-Oppach.

 

Der 1. Spieltag im Herrenbereich findet in der Kreisliga bereits am Wochenende 27./28.08.2022 statt, die Kreisklasse beginnt am Wochenende 10./11.09.2022. Bereits am 26.08.2022, also Freitag Abend um 18:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft die SpG Spitzkunnersdorf, um Personalproblemen am Schuleintrittswochenende aus dem Wege zu gehen. Gespielt wird in Großhennersdorf. Am darauffolgenden Wochenende findet das Spiel in Herwigsdorf am Sonntag statt, da die Herwigsdorfer ihr Sommerfest feiern.

 

Nachwuchs

 

Bei den C- und D-Junioren beteiligen wir uns über Zweitspielrechte an den Mannschaften unseres Nachbarvereins Herrnhuter SV 90 sowie an der Spielgemeinschaft Obercunnersdorf/Oderwitz/Herrnhut. Während die letztgenannte Mannschaft in der Staffel 2 mit 9 weiteren Mannschaften spielt, tritt die D-Junioren-Mannschaft in der Staffel 3 mit insgesamt 8 Mannschaften an. Der 1. Spieltag im Juniorenbereich ist für das Wochenende 03./04.09.2022 geplant.

 

Neu ist die Meldung einer eigenständigen F-Jugend-Mannschaft für den Spielbetrieb. Hierbei möchten wir auch ein neues Angebot des Verbandes nutzen und haben unsere Mannschaft für den Spielbetrieb im Kinderfußball gemeldet. Dabei spielen die Kinder mit jeweils 3 Spielern auf einem kleinen Feld gegeneinander. Die Besonderheit hierbei ist, dass es jeweils zwei kleine Tore, sogenannten Minitore, auf jeder Seite der Mannschaften gibt. Zudem wird der Spielbetrieb als Turnierserie durchgeführt, sodass sich immer gleich mehrere Mannschaften zu einem Turniertag treffen und somit unnötige Fahrtwege bei recht kurzer Spielzeit vermieden werden. Die Teilnahme an den Turnieren wird unter den teilnehmenden Vereinen durch Meldung von Turnierterminen und Teilnahmemeldungen organisiert.

Spendenprojekt erfolgreich beendet

(23.08.2022)

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Unterstützer unseres Vereins,

 

im Herbst 2021 hatten wir einen positiven Fördermittelbescheid der SAB zum Umbau unseres Hartplatzes in einen Naturrasenplatz erhalten. Da die Fördermittel nur einen Teil der Kosten abdecken, konnten wir ein Spendenprojekt mit der Volksbank Löbau-Zittau eG auflegen, um einen Teil des Eigenanteils über Spenden abzudecken. Bei diesem sogenannten "Crowdfunding"-Projekt ging es darum, möglichst viele Spender zu finden, die einen kleinen Betrag spenden, um ein großes Ziel zu erreichen. Die Volksbank unterstützt dann von ihrer Seite jede Spende noch einmal mit einem festgelegten Spendenbetrag.

 

Für das Projekt wurde zunächst eine eigene Seite im Netz erstellt. Dann mussten in einer festgelegten Zeitspanne eine gewissen Anzahl Fans für dieses Spendenprojekt gefunden werden, was auch innerhalb weniger Tage gelang. Damit konnte das Spendenprojekt Ende Mai dieses Jahres in die Phase des Spendensammelns gehen, musste dann aber innerhalb von drei Monaten erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Der erfolgreiche Abschluss unseres Spendenprojektes mit dem ambitionierten Spendenziel von 5000 EUR konnte am vergangenen Sonntag tatsächlich erfolgreich abgeschlossen werden. Dabei wurden weit mehr als 200 Spendenbeiträge gesammelt, die am Ende die zu erreichende Marke sogar noch übertrafen. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für die großartige Unterstützung, insbesondere der Ruppersdorfer Einwohner, bei dieser Spendenaktion!

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

 

Der Vorstand

 

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/rasenplatz-ruppersdorf

[Projektseite der Spendenaktion]

Pokalaus in Herwigsdorf

(14.08.2022)

Im gestrigen ersten Pflichtspiel stand die erste Pokalhauptrunde mit einem Auswärtsspiel in Herwigsdorf auf dem Programm. Am Ende stand eine 4:1-Niederlage zu Buche, die aufgrund des Spielverlaufs auch so in Ordnung geht.

 

Zunächst konnte der Gegner gut im Griff gehalten werden, doch nach etwa 10 Minuten bekam der Gegner immer mehr Zugriff auf den Ball, spielte gefährliche Bälle in die Spitze, wo die schnellen Stürmer lauerten und stets Gefahr ausstrahlten. Auf unserer Seite konnte die Gefahr vor dem gegnerischen Tor leider nicht erzeugt werden, was möglicherweise auch an vielen Umstellungen im Vergleich zu den Testspielen lag. Das 1:0 fiel dann aber durch ein unnötiges Dribbling an der eigenen Strafraumgrenze nach eigenem Abstoß, wobei der verlorene Ball blitzschnell vors Tor gebracht wurde, wo der Stürmer keine Mühe hatte, unhaltbar ins lange Eck zu vollenden. Eine Schrecksekunde hatte N. Böhme dann zu durchleben, der, heute als Stürmer aufgeboten, in einem Zweikampf mit dem Torwart auf die Hand fiel und nur unter starken Schmerzen weiterspielen konnte. In der kommenden Woche ist dann eine Operation notwendig. Wir wünschen ihm auch von dieser Stelle Gute Besserung.

 

In der zweiten Hälfte konnte dann der Ausgleich erzwungen werden, begünstigt allerdings, dass sich der Schlussmann und sein Verteidiger selbst aus dem Rennen nahmen. Der eingewechselte N. Joesten behielt die Übersicht und vollendete ins leere Tor. Trotzdem ließ sich kein weiterer Druck auf das gegnerische Tor aufbauen, was möglicherweise an der mangelnden Positionsdisziplin sowie der nicht optimalen Besetzung der Positionen lag. Durch die eingewechselten D. Gebauer, C. Jähne, D. Dutschke und N. Joesten konnte dann der Schwung nach vorn etwas erhöht werden, allerdings wurde zu nachlässig nach hinten gearbeitet, was dem Gegner fast im Minutentakt neue Angriffsmöglichkeiten bot. So fielen dann folgerichtig die Treffer auf Herwigsdorfer Seite. Trotz des deutlichen Ergebnisses bot M. Dengler im Tor eine fehlerfreie Leistung und bewahrte auch seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand.

 

 

 

[Infos zum Spiel]

Foto zur Meldung: Pokalaus in Herwigsdorf
Foto: Die Mannschaften vor dem Anpfiff auf dem Sportplatz in Herwigsdorf, 13.08.2022

Verlängerung im Endspurt: Jetzt noch Spenden und den Rasenplatzbau unterstützen!

(07.08.2022)

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Unterstützer unseres Vereins,

 

unsere Spendenaktion bei der Volksbank Löbau-Zittau eG befindet sich auf der Zielgeraden. Das Ziel ist fast erreicht. Wer sich noch beteiligen möchte, kann bis zum 21.08.2022 das Projekt noch unterstützen. Zur Unterstützung klickt auf die folgende Adresse:

 

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/rasenplatz-ruppersdorf

 

Weitere Infos zum Projekt findet Ihr hier oder auf der Projektseite.

 

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

 

Der Vorstand

[Projektseite der Spendenaktion]

Zweiter Höhepunkt der Vorbereitung bestanden

(06.08.2022)

Im nächsten Test der Vorbereitung stand heute die Generalprobe für das Pokalspiel am kommenden Sonnabend an. Bei der Planung hatte man sich mit dem Gastgeber SC Großschweidnitz-Löbau auf zwei Spiele geeinigt, sodass um 12:45 Uhr die beiden 2. Mannschaften und danach um 15:00 Uhr die beiden 1. Mannschaften gegeneinander antraten. Beide Spiele fanden in Löbau im Stadion statt, wobei der Rasen gut bespielbar war und auch die angenehmen Temperaturen zum guten Gelingen beitrugen.

 

Zunächst zeigte sich die Zweite des SC als sehr guter Kreisklassevertreter. Dem Spielverlauf entsprechend trennte man sich am Ende mit 2:2 Unentschieden, wobei bereits ein Großteil der Spieler zum Einsatz kamen, die im Anschluss auch gegen die Kreisoberligavertretung auf dem Platz stehen sollten. Der Spielverlauf in Kurzform ist durch den zweimaligen Ausgleich eines Rückstandes charakterisiert, wobei auch noch ein Schuss an den Innenpfosten von Gebauer erwähnt werden kann, der leider wieder heraussprang. Das 1:1 wurde durch geschicktes Einlaufen nach einer Ecke erzielt, wobei als letztes noch ein SC-Spieler am Ball war und damit als Eigentor gewertet wurde, und beim 2:2 vollendete Gebauer ganz überlegt.

 

Das zweite Spiel gegen die 1. des SC begann wie erwartet mit druckvollen Angriffen der Gastgeber, auf die wir uns zunächst noch etwas einstellen mussten. Insbesondere die Außenbahnen auf dem großen Spielfeld wurden zu Beginn nicht richtig gesichert, sodass der Gastgeber über ebendiese sehr schnell zum 1:0 (4. Minute) kam. Doch unbeeindruckt erarbeiteten auch wir uns Chancen, die aber zunächst noch ungenau abgeschlossen wurden. Im weiteren Verlauf konnten wir aber den Ausgleich markieren (25. Minute) und hatten noch zwei weitere sehr gute Einschussmöglichkeiten, doch einmal kam der besser postierte Spieler nicht zum Abschluss und beim anderen Abschluss konnte der Torwart den Ball noch irgendwie um den Pfosten lenken. Ein Sonntagsschuss in den Winkel und ein durch einen Abwehrfehler bedingten Kopfballtreffer sorgten für die 3:1-Pausenführung des Gastgebers. Im letzten Viertel für unsere Jungs (nahezu alle hatten schon im Spiel der 2. Mannschaft mitgewirkt) konnten wir dann weiter gut dagegen halten und konnten trotz Feldüberlegenheit der Gastgeber einige gefährliche Angriffe nach vorn tragen. Einer wurde dabei mustergültig und überlegt ins kurze Eck zum Endstand von 3:2 durch den Neuzugang Joesten abgeschlossen. Auch die beiden anderen Neuzugänge Voigt und Mildner hinterließen einen starken Eindruck und konnten ihre starken Leistungen beim Nachtturnier in Baruth bestätigen.

 

Am kommenden Sonnabend zählt es dann erstmals, wenn das Pokalspiel der ersten Hauptrunde in Herwigsdorf um 15:00 Uhr angepfiffen wird. Der Gastgeber ist nicht zu unterschätzen und als Aufsteiger in die Kreisliga ein ganz schwer einzuschätzender Gegner.

 

Erster Höhepunkt der Vorbereitung in Baruth

(30.07.2022)

Die seit zwei Wochen laufende Vorbereitung der Männermannschaften auf die neue Spielzeit hatte am Freitag Abend einen ersten sportlichen Höhepunkt. Der Baruther SV aus dem Bautzner Kreisgebiet hatte zu einem Nachtturnier mit hochklassigen Mannschaften aus dem Kreisgebiet von Görlitz und Bautzen geladen. Beginn war um 19:00 Uhr, die Spiele dauerten je 20 min und das Teilnehmerfeld umfasste zwei Kreisoberligisten (Kemnitz, Gebelzig) aus dem oberen Tabellendrittel sowie des Pokalfinales sowie drei Kreisligisten (Eigenscher FV 03, Baruther SV, Ruppersdorf).

 

Zu Beginn traten wir gegen Gebelzig an und mussten uns dabei noch ein Stück finden, sodass eine zu offensive Ausrichtung zu zwei Gegentoren führte, selbst aber die wenigen Chancen nicht genutzt werden konnten. Gegen Kemnitz im zweiten Spiel sah es im Defensiven schon besser aus und man hätte einen Punkt mitgenommen, wäre nicht ein Ball im Fünfmeterraum unglücklich vor die Füße eines Kemnitzers gefallen, der diese Chance sofort nutzte. Somit wurde das zweite Spiel mit 0:1 verloren. Im dritten Spiel, dann schon unter Flutlicht, gelang gegen den EFV der erste Sieg, wobei nach Flanke von Böhme der Neuzugang Voigt zur Stelle war und vor dem Torwart einköpfte. Das zweite Tor war das schönste an diesem Abend und fand von allen Seiten großen Beifall, als Böhme nach einer zu kurzen Torwartabwehr von knapp hinter der Mittellinie sehenswert direkt ins Tor traf. Somit hatten wir zumindest drei Punkte sicher. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber zeigte sich, dass die Fitness unserer Jungs besser war als die der Baruther und somit ein weiterer 2:0-Sieg erzwungen werden konnte. Hierbei zeichneten sich Martin und Gebauer als Torschützen aus, aber auch der zweite Neuzugang Mildner zeigte eine herausragende kämpferische Leistung und erarbeitete sich gute Chancen. In der Auswertung stand somit der dritte Platz zu Buche, die beiden Kreisoberligisten standen mit je acht Punkten aber nicht so weit weg.

 

Insgesamt war es ein sehr guter Test vor der Generalprobe am kommenden Sonnabend. Dann ist um 15:00 Uhr Anstoß in Großschweidnitz gegen den Kreisoberligisten Großschweidnitz-Löbau, vorher treffen um 12:45 Uhr die beiden 2. Mannschaften ebenda aufeinander.

Foto zur Meldung: Erster Höhepunkt der Vorbereitung in Baruth
Foto: Männermannschaft des TSV 1890 Ruppersdorf, Nachtturnier in Baruth, 29.07.2022

Sportliches Wochenende trotz Sommerpause

(03.07.2022)

An diesem Wochenende waren trotz Sommerpause einige Spieler im aktiven sportlichen Einsatz.

 

Zunächst folgten unsere F-Junioren einer Einladung des FVO zu einem Kinderfußballturnier nach Hörnitz. Die Mannschaft sollte aus fünf Spielern bestehen, von denen 3 auf dem Feld waren und in vier Ligen (CL, 1., 2. und 3. Bundesliga) um Siege kämpften. Dabei hatte jede Mannschaft zwei Tore zu verteidigen. Unsere Jungs und ein Mädchen schlugen sich wacker und konnten gut mithalten. Nachdem man mit einem Spiel in der 1. Bundesliga begann, beendete man das Turnier auch wieder in der 1. Bundesliga, dazwischen gab es Spiele in der 2. und 3. Liga. Jeder Spieler erhielt am Ende eine Medaille und so war es ein sehr gut gelungener und auch gut organisierter Nachmittag für unsere Nachwuchsfußballer.

 

Nachdem das Hobbyturnier im Volleyball in der Vorwoche in Großhennersdorf noch ausgefallen war, stand an diesem Sonnabend das Turnier der Jugendfeuerwehr Ruppersdorf im Rahmen des Sommerfestes der FFW Ruppersdorf auf dem Programm. Zunächst hatte man die etwas schwerere Gruppe in der Vorrunde erwischt, sodass man als 3. von 4 Mannschaften in die Platzierungsrunde ging und dort sicher den 5. Platz erspielte. Die beiden Volleyballmannschaften unseres TSV belegten sogar die Plätze 2 und 3 hinter einer Profimannschaft, die im Sand für alle Mannschaften eine Nummer zu groß war.

 

Im Nachbarort waren wiederum einige Fußballer beim sogenannten Volkshauscup dabei. Gespielt wurde auf dem Halbfeld auf dem Hartplatz in Oberoderwitz und unsere Jungs haben sich im 12 Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld einen sehr guten dritten Platz erspielt.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten und Sport frei!

 

Foto zur Meldung: Sportliches Wochenende trotz Sommerpause
Foto: F-Jugend des TSV 1890 Ruppersdorf, Hörnitz, 02.07.2022

Jetzt unterstützen: Spendenprojekt für Rasenplatzbau freigeschaltet

(27.05.2022)

Liebe Freunde und Unterstützer unseres Vereins,
inzwischen haben sich in kürzester Zeit 50 Fans unseres Spendenprojekts eingetragen, sodass das Spendenprojekt der Volksbank zum Umbau des Hartplatzes in einen Rasenplatz nun für Untersützungen freigegeben ist.
Nun ist Eure Untersützung gefragt. Die Volksbank Löbau-Zittau legt zu jeder 10-EUR-Spende noch 10 EUR dazu. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung. Zum Projekt gelangt Ihr, indem Ihr auf folgende Adresse klickt:

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/rasenplatz-ruppersdorf

Dort ist die Schaltfläche "Projekt jetzt untersützen" zu sehen, zunächst noch ausgegraut. Nachdem Ihr einen Beitrag eingeragen habt, z. B. 10,00 EUR, klickt Ihr auf diese Schaltfläche und gebt auf der nächsten Seite noch die erforderlichen Daten zur Anmeldung bei dieser Plattform ein (Name, Vorname, E-Mail-Adresse, selbst gewähltes Passwort) und gibt die Art der Bezahlung an. Wer bereits registriert ist, kann sich einfach wieder anmelden. Über Facebook kann man sich auch anmelden.
Nach erfolgreicher Anmeldung/Registrierung könnt Ihr dann die Art der Bezahlung angeben.
Herzlichen Dank!

 

Der Vorstand

[Adresse zum Spendenprojekt bei der Volksbank]

Foto zur Meldung: Jetzt unterstützen: Spendenprojekt für Rasenplatzbau freigeschaltet
Foto: Das Fußballspielen auf dem Hartplatz ist insbesondere im Sommer eine staubige Angelegenheit.

Wünsche zum Neujahr

(01.01.2022)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesundes Neues Jahr 2022.

 

Der Vorstand

Weihnachtsgruß

(24.12.2021)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

Der Vorstand

TSV trauert um Vereinsmitglied Dagomar Oboth

(05.12.2021)

Nachruf

Wir trauern um unser Vereinsmitglied

Dagomar Oboth.



Mit Wehmut haben wir zur Kenntnis genommen, dass unser Vereinsmitglied Dagomar Oboth im Alter von 69 Jahren von uns gegangen ist.

 

Dagomar war über Jahrzehnte für unseren Verein aktiv und hat seinen Verein in vielfältiger Weise unterstützt.

 

Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

Der Vorstand

[Nachruf Vereinsmitglied Dagomar Oboth, Dezember 2021]

Erstes Türchen des Spenden-Adventskalenders der Volksbank geöffnet: Überraschung!

(01.12.2021)

Vor einigen Wochen erreichte uns ein Hinweis der Volksbank Löbau-Zittau eG, dass wieder Projekte für deren Spenden-Adventskalender gesucht werden. Wir haben uns mit einem kleinen Projekt vorgestellt, was die Attraktivität für die Zuschauer mit kleineren Kindern bei Heimspielen erhöhen soll.

 

Heute wurde das erste Türchen im Spenden-Adventskalender geöffnet. Unser Verein gewinnt damit 300 € für unser Projekt "Die Baumeister von morgen.“

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Volksbank Löbau-Zittau eG für diese schöne Unterstützung.

[Seite der Volksbank Löbau-Zittau eG mit dem Spenden-Adventskalender]

[Seite der Volksbank Löbau-Zittau eG bei Facebook]

Foto zur Meldung: Erstes Türchen des Spenden-Adventskalenders der Volksbank geöffnet: Überraschung!
Foto: Bildschirmfoto der Facebook-Seite vom Öffnen des 1. Türchens

Sportplatzumbau bedingt neuen Heimspielort Oberoderwitz

(29.10.2021)

Bereits vor einer Woche hat die beauftragte Baufirma mit dem Umbau unseres Hartplatzes in einen Naturrasenplatz begonnen. Dadurch ergab sich für den Trainings- und Spielbetrieb unserer beiden Männermannschaften die Notwendigkeit, nach einer geeigneten Ausweichmöglichkeit zu suchen, die mit dem Hartplatz in Oberoderwitz auch sehr ortsnah gefunden wurde. Somit werden die Trainingstermine, insbesondere aber auch die Heimspiele unserer 1. und 2. Männermannschaft ab sofort auf den Hartplatz in Oberoderwitz verlegt. Wir freuen uns darauf, auch in Oberoderwitz weiterhin zahlreiche Zuschauer zu den gewohnten Zeiten begrüßen zu können.

Der Vorstand

Foto zur Meldung: Sportplatzumbau bedingt neuen Heimspielort Oberoderwitz
Foto: Sportplatz Oberoderwitz, Heimspielstätte des TSV 1890 Ruppersdorf während des Platzbaus in Ruppersdorf

Auswärts ersten Punkt ergattert

(18.09.2021)

Auch dieses Wochenende war für die beiden Männermannschaften durch eine sehr angespannte Personalsituation geprägt. Trotzdem kämpften sowohl die Spieler bei der 2. als auch bei der 1. Mannschaft vorbildlich.

Das Spiel der 2. Mannschaft war schon in der 1. Halbzeit entschieden, als man gegen starke Bertsdorfer durch zwei Standards und ein Eigentor bereits 3:0 zurück lag. Es wurde aber auch im zweiten Durchgang weiter gekämpft, nur leider wollte auch der Ehrentreffer nicht fallen.

Die erste Mannschaft musste zum favorisierten Gegner nach Spitzkunnersdorf fahren. Aus der vergangenen Saison stand noch eine 2:4-Niederlage zu Buche und die Tendenz des letzten Spieltags sprach ebenfalls für Spitz. In der ersten Halbzeit gab es für uns viel zu verteidigen, aber auch Spitz musste das eine oder andere mal zittern. Spitz vergab seine 100-%-ige Chance alleine vor dem Torwart, genauso wie wir dann in der zweiten Halbzeit. Nach dem Wechsel hatten wir zwar mehr vom Spiel, konnten dies aber nicht in Zählbares ummünzen. Auf der anderen Seite mussten wer stets gefährliche Gegenstöße der Gegner abwehren. Somit geht die Punkteteilung in Ordnung.

[Infos zum Spiel der 2.]

[Infos zum Spiel der 1.]

Foto zur Meldung: Auswärts ersten Punkt ergattert
Foto: Spiel der 1. Mannschaft in Spitzkunnersdorf, 18.09.2021

Auswärts keine Punkte

(12.09.2021)

Aus den Spielen mit Ruppersdorfer Beteiligung an diesem Wochenende, die alle auswärts stattfanden, konnte fast nichts zählbares mitgenommen werden. Sowohl die 1. als auch die 2. Männermannschaft kam mit 10:0 unter die Räder, wobei die 1. Mannschaft beim favorisierten Gastgeber in Lawalde antrat und die 2. Mannschaft im Ortsduell diesmal den Kürzeren zog. Auch die Spielgemeinschaft der D-Junioren unter Herrnhuter Federführung unterlag in Kemnitz der SpG Kemnitz/Friedersdorf mit 11:1. Ein Spieler der C-Junioren mit Gastspielrecht für Obercunnersdorf konnte mit seiner Spielgemeinschaft Oderwitz/Herrnhut/Obercunnersdorf in Bertsdorf mit 1:8 gewinnen.

[Infos zum Spiel der D-Junioren]

[Infos zum Spiel der C-Junioren]

[Infos zum Spiel der 2.]

[Infos zum Spiel der 1.]

Foto zur Meldung: Auswärts keine Punkte
Foto: Spiel der D-Junioren-SpG in Kemnitz, 12.09.2021

Erster Spieltag mit Lehrstunde

(28.08.2021)

Der Start der neuen Spielzeit in der Kreisliga hielt für unsere 1. Mannschaft gleich den KOL-Absteiger als Olbersdorf als Gast bereit. Aufgrund von Urlaub und Krankheit mussten einige Umstellungen vorgenommen werden, die schlussendlich aber die deutliche 0:8-Heimniederlage nicht verhindern konnten. Aber aus jeder Niederlage können und sollten bekanntlich auch Lehren gezogen werden, die zu Verbesserungen in den nächsten Spiel führen können,

[Infos zum Spiel]

Keine Erfolge im diesjährigen Kreispokal

(22.08.2021)

Der diesjährige Kreispokal startete wie gewohnt mit der ersten Runde vor Beginn der Punktspiele. Während die 2. Mannschaft erst am Sonntag antreten musste, fuhr die 1. Mannschaft am Sonnabend nach Trebus zur dortigen SpG mit Rietschen. Da das Spiel der ersten Mannschaft von Rietschen in der Landesklasse ausfiel, war der Gegner gut aufgestellt. Trotzdem gehörte die erste Chance uns, wurde aber nicht genutzt. Im Gegenzug fiel der Führungstreffer für den Gastgeber. Erst nach einer halben Stunde und ungezählten vergebenen Chancen gelang der Ausgleich. Doch auch nach der Pause ging erneut der Gastgeber in Führung. Dem erneuten Rückstand folgte das Anrennen auf das Gastgebertor, allerdings ohne Erfolg. Ganz im Gegenteil der Gastgeber. Nahezu jeder Angriff führte zum Torerfolg, sodass diese bis auf 5:1 davonzogen. Erst in der Nachspielzeit gelang der zweite Treffer unserer Mannen und kam damit natürlich viel zu spät.

Am Sonntag musste die 2. Mannschaft in Mittelherwigsdorf antreten, was schon immer ein unangenehmer Gegner für Ruppersdorfer Mannschaften war. In der 1. Halbzeit überrannte der Gastgeber förmlich unsere Mannschaft und zog auf 5:0 davon. Trotzdem gab unsere Mannschaft niemals auf, stellte etwas um und konnte die zweite Halbzeit dann sehr ausgeglichen gestalten. Belohnt wurde der Einsatz mit dem Ehrentreffer und damit doch noch einem positiven Abschluss des Pokalspiels.

[Infos zum Spiel der 2. Mannschaft]

[Infos zum Spiel der 1. Mannschaft]

Foto zur Meldung: Keine Erfolge im diesjährigen Kreispokal
Foto: Pokalspiel der 2. Mannschaft in Mittelherwigsdorf, 22.08.2021

Abschließende Tests vor Pokalstart absolviert

(14.08.2021)

Im letzten Test vor Beginn der Pflichtspiele am kommenden Wochenende traten unsere Männer in Lautitz und in Meuselwitz an. Aufgrund der aktuellen Urlaubs- und Ferienzeit sowie des besten Erntewetters musste kurzfristig hinsichtlich der Aufstellung etwas improvisiert werden und die Besetzungen der Mannschaften entsprachen nicht ganz dem am nächsten Wochenende zu erwartenden Aufgeboten der 1. und 2. Männermannschaft.

 

Im Lautitz wurde der Gegner recht früh unter Druck gesetzt, was einerseits zu Chancen führte, andererseits aber auch gefährliche gegnerische Angriffe zuließ. Trotzdem blieb das Übergewicht während der ersten Halbzeit auf unserer Seite und mit einem sicheren 0:3-Vorsprung ging es in die Halbzeit. Nach Wiederbeginn konnte Lautitz auf 2:3 verkürzen, doch nach einem kurzen Durchschnaufen wurde das spielerische Übergewicht wiederhergestellt und schließlich auch in weitere Tore umgemünzt. Ein Wehrmutstropfen bleibt die Knöchelverletzung von M. Böhme, die einen Einsatz am kommenden Wochenende fraglich macht.

 

In Meuselwitz stand ein ebenfalls sehr gut organisierter Gegner auf dem Platz, dem aber zu Beginn gut Paroli geboten wurde. So gelang es dem Gastgeber in der ersten Hälfte nur einmal, unseren Schlussmann zu überwinden. Im Angriff waren zwar nur Nadelstiche möglich, für die sich aber teils aussichtsreiche Positionen erarbeitet wurden. In der zweiten Hälfte wurde zum einen durch einen frühen zweiten Gegentreffer die Moral etwas strapaziert und zum anderen ließen durch die hohen Temperaturen auch die Kräfte spürbar nach. Somit nehmen wir auch aus diesem Test gute Erkenntnisse mit in die neue Trainingswoche.

Testspiel in Schönau-Berzdorf erfolgreich

(07.08.2021)

Im zweiten Test traten unsere Männer am heutigen Sonnabend in Schönau-Berzdorf auf. Auf dem kleinsten Platz im Kreis wurde durch eine druckvolle Spielweise sofort das Heft des Handelns übernommen. Allerdings kam der Gastgeber auch zu einige Chancen, was im noch etwas zu verbessernden Stellungsspiel begründet war. Dies wurde mit zunehmender Spieldauer abgestellt, sodass die Chancen für den Gastgeber zur Mangelware wurden. Lediglich ein Elfmeter in der zweiten Halbzeit stand da zu Buche, der aber über das Tor geschossen wurde. Die Chancen in der ersten Halbzeit wurden durch D. Jeremies im Tor vereitelt. In der zweiten Halbzeit spielte D. Hinz im Tor sehr gut mit und unterstützte so die hoch stehende Abwehr. Zur Halbzeit stand es 0:1 für uns, was leider nicht das Chancenübergewicht widerspiegelt. In der zweiten Hälfte ging es weiter über die Außen nach vorn und so entstanden weiter gefährliche Situationen, die einmal im 1 gegen 1 gegen den Torwart erfolgreich waren und zum anderen mit einem mustergültigen Doppelpass zur Grundlinie und zurück erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Der Sieg geht somit voll in Ordnung, aber es bleibt an der einen oder anderen Stelle noch Luft nach oben.

Testspiel in Baruth endet mit knapper Niederlage

(24.07.2021)

Im ersten Test nach der kurzen Sommerpause ging es in den benachbarten Landkreis nach Baruth. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein ordentliches Spiel, was allerdings immer wieder auf beiden Seiten durch Fehlabspiele und ungenaue Pässe im Spielfluss unterbrochen wurde. Den sehr guten Start unserer Mannschaft konnten wir nicht in zählbares ummünzen. Da war der Gast effektiver, übernahm mehr und mehr die Spielbestimmung und ging mit 1:0 in Führung, begünstigt durch eine Konzentrationsschwäche in unserer Mannschaft nach einem schnell ausgeführten Freistoß. In Hälfte Zwei wurde das Spiel dann durch stellenweise sehr gutes Pressen durch unsere Mannschaft geprägt, sodass folgerichtig auch Torchancen entstanden. Eine davon wurde auch zum 1:1 genutzt, mehrere andere hochkarätige Chancen wurden entweder vergeben oder vom sehr guten Schlussmann der Gastgeber zunichte gemacht. Die Gastgeber kamen nur noch selten in unsere Hälfte und wenn, dann wurde es nur bei dem einen oder anderen Konter gefährlich. Eine Unachtsamkeit im Strafraum ließ dann doch einmal einen Baruther zum Abschluss kommen und der Ball ging, vom Torwart erst sehr spät zu sehen, in die lange Ecke zum 2:1 für die Gastgeber.

Spielabbruch und Neuansetzung

(26.06.2021)

Die Partie der 1. Männermannschaft im Pokalachtelfinale wurde vom Schiri nach ca. 20 Minuten unterbrochen und später dann ganz abgebrochen. Der Staffelleiter hat das Spiel nach Rücksprache mit allen Beteiligten dann für den morgigen Sonntag um 14:00 Uhr neu angesetzt. Damit ist die Möglichkeit gewahrt, den FVO-Kreispokal doch noch zu Ende zu spielen. Das zweite ausgefallene Spiel der Runde, Neueibau 2. - Gebelzig, findet am kommenden Mittwoch statt.

 

Somit sind alle Zuschauer des heutigen Spiels ganz herzlich zur Neuansetzung eingeladen. Alle erworbenen Eintrittskarten behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Trainingsbetrieb kann wieder beginnen; Bitte um Beitragszahlung

(01.06.2021)

Liebe Mitglieder,

 

aufgrund der stark gefallenen Inzidenzwerte für den LK Görlitz und der damit wieder aufgehobenen Notbremse kann unter Einhaltung der Auflagen durch die aktuelle Corona-Schutzverordnung wieder trainiert werden. Auf unserer Außensportanlage oder auch Draußen im Grünen können nun wieder bis zu 30 Erwachsene bzw. 20 Kinder kontaktfrei trainieren. Bei den Sportarten in der Halle ist noch ein tagesaktueller Test aller Sportler notwendig.

 

Die jeweiligen Trainer und Übungsleiter geben den Mitgliedern Bescheid, wann es konkret für jede Abteilung bzw. Übungsgruppe weiter geht.

 

Damit verbinden möchten wir auch noch einmal unseren Aufruf, den Beitrag für dieses Jahr möglichst bald zu zahlen. Die Verpflichtungen unseres Vereins, für die Versicherungen der Mitglieder sowie der erforderlichen Mitgliedschaften in den Fach- und Allgemeinverbänden aufzukommen, bestehen weiterhin und mussten auch schon gezahlt werden. Wir bitten daher auch auf diesem Weg, dass alle Vereinsmitglieder Ihren Beitrag möglichst bald entrichten, idealerweise als Überweisung (Kontoverbindung s. Verein -> Bankverbindung). Herzlichen Dank schon mal im Voraus.

 

 

Bleibt gesund und bis hoffentlich bald!

 

Der Vorstand

[Übersicht der aktuellen Regelungen für den Sportbetrieb]

[Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Görlitz]

Aktion "Sportlicher Neustart" des KSB

(01.06.2021)

Der Kreissportbund Oberlausitz (KSB) hatte in der letzten Woche zu einer Aktion aufgerufen, mit der wir Vereine Druck auf die Politik ausüben sollen, damit in der nächsten Corona-Schutzverordnung wieder mehr Rechte für die Sportvereine verankert werden.

 

Dabei sollten möglichst viele Vereine verschiedenste Aktionen öffentlichkeitswirksam starten und dies möglichst am vergangenen Wochenende durchführen. Unsere Abteilungen planten dazu verschiedene Aktionen, angefangen von Läufen durch unseren Ort über verschiedene Koordinationsübungen mit Ball bis hin zu einer Wanderung rund um unseren Ort. Einige Bilder geben einen visuellen Eindruck der Aktionen.

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten! Wir hoffen nun alle gemeinsam, dass in der nächsten am 14.06.2021 in Kraft tretenden Corona-Schtzverordnung das Sporttreiben ohne Einschränkungen wieder möglich ist.

 

Sport frei!

[Aktion "Sportlicher Neustart"]

[Kreissportbund Oberlausitz]

Foto zur Meldung: Aktion "Sportlicher Neustart" des KSB
Foto: Verschiedene Koordinationsübungen mit und ohne Ball (und natürlich noch mit Abstand)

TSV trauert um Ehrenmitglied Manfred Unger

(19.04.2021)

Nachruf

Wir trauern um unser Ehrenmitglied

Manfred Unger.



Mit Bedauern mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass unser Ehrenmitglied Manfred Unger im Alter von 87 Jahren von uns gegangen ist.
Manfred Unger war über Jahrzehnte für unseren Verein aktiv und hat auch danach seinen Verein immer wieder unterstützt.

Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

Der Vorstand

[Nachruf Ehrenmitglied Manfred Unger, April 2021]

Trainingsbetrieb weiter ausgesetzt; Bitte um Beitragszahlung

(11.04.2021)

Liebe Mitglieder,

 

erneut trifft die aktuelle Corona-Schutzverordnung keine konkrete Aussage zum Termin einer Wiederaufnahme unserer sportlichen Vereinsaktivitäten. Der Wiederbeginn hängt von mehreren Faktoren ab und aktuell bewegen sich die Kennzahlen genau in die entgegengesetzte Richtung.

 

Trotzdem bleiben die Verpflichtungen des Vereins für die Versicherungen der Mitglieder sowie der erforderlichen Mitgliedschaften in den Fach- und Allgemeinverbänden bestehen. So sind bereits wieder einige Rechnungen unseres Vereins in diesem Jahr zu begleichen gewesen. Wir bitten daher auch auf diesem Weg, dass alle Vereinsmitglieder Ihren Beitrag möglichst bald entrichten, idealerweise als Überweisung (Kontoverbindung s. Verein -> Bankverbindung). Herzlichen Dank schon mal im Voraus.

 

 

Bleibt gesund und bis hoffentlich bald!

 

Der Vorstand

[Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Görlitz]

Keine konkreten Termine für den Wiederbeginn unserer sportlichen Aktivitäten

(13.03.2021)

Liebe Mitglieder und Gäste,

 

leider ist auch in der neuen aktuellen Corona-Schutzverordnung kein konrketes Datum für die Wiederaufnahme unserer sportlichen Vereinsaktivitäten enthalten. Mögliche Trainingstermine hängen zunächst stark von den aktuellen Inzidenzwerten im Landkreis Görlittz und auch vom Alter der Sportler sowie der jeweiligen Sportart ab. So könnte es zunächst für die unter 15-jährigen Sportler wieder beginnen, gefolgt von den Sportarten, die Draußen stattfinden (Fußball, Kindersport) und zum Schluss folgen dann die Sportarten, die ausschließlich in der Halle stattfinden.

 

Realistisch ist allerdings, dass vor Ostern weiterhin keine Aktivitäten möglich sind.

 

Bleibt gesund und bis hoffentlich bald!

 

Der Vorstand

[Sächsische Corona-Schutzverordnung vom 08.03.2021]

[Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Görlitz]

Wünsche zum Neujahr

(01.01.2021)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesundes neues Jahr 2021.

 

Der Vorstand

Weihnachtsgruß

(24.12.2020)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

Der Vorstand

Erneutes Verbot für Trainings- und Spielbetrieb

(30.10.2020)

Ab Mo., 02.11.2020, ist es wieder verboten, im Rahmen des Vereinssports zu trainieren. Auch alle Pflichtspiele unserer Fußballmannschaften im November wurden heute abgesagt. Das Verbot soll zunächst bis zum 30.11.2020 gelten (vgl. heutige Mitteilung des SFV, s. u.).

 

Laut Aussage des Präsidenten unseres Fußballverbandes, Jürgen Heinrich (vgl. SZ vom 30.10.2020, S. 15), arbeitet der FVO bereits an der Planung für die Nachholspiele. Möglicherweise kann hierzu der freigewordene Zeitraum genutzt werden, der eigentlich für die Hallenkreismeisterschaften eingeplant war. Letztere wurden ja bereits vor einiger Zeit komplett abgesagt.

[Information des SFV zur Aussetzung des Spielbetriebs.]

Neue Aufwärmhemden für Männerfußballer

(19.08.2020)

Die Abteilungsleiterin Pulverbeschichten der Zittauer Firma Wiegel unterstützte die Männerfußballer mit einer finanziellen Spende für die Anschaffung neuer Aufwärmhemden. Damit kann die Aufwärmung der Spieler vor dem Spiel einheitlich und ohne Trikots erfolgen. Wir bedanken uns auch hierfür ganz herzlich, insbesondere bei Frau Podivinska von der Fa. Wiegel.
 

Der Vorstand

[Fa. Wiegel, Zittau]

Foto zur Meldung: Neue Aufwärmhemden für Männerfußballer
Foto: Spieler der Männermannschaft in den neuen Aufwärmhemden

Neue Trainingsbälle für die Großfeldmannschaften

(18.08.2020)

Die Firma Gebrüder Ullrich, ansässig im Ruppersdorfer Ortsteil Ninive, unterstützte uns bereits einige Male und war auch diesmal bereit, zur Verbesserung der Trainingsbedingungen unserer Männer- und A-Jugendmannschaften beizutragen. Hierfür spendierten Sie 10 neue Bälle, sodass die inzwischen angewachsene Trainingsgruppe weiterhin ordentlich trainieren kann.

 

Wir bedanken uns bei den Gebrüdern Uwe und Rolf Ullrich für Ihre Unterstützung.

[Fa. Gebrüder Ullrich, Ruppersdorf]

Foto zur Meldung: Neue Trainingsbälle für die Großfeldmannschaften
Foto: Spieler der Männermannschaft und A-Junioren mit den neuen Trainingsbällen

Neue Bandenwerbung am Sportplatz

(10.06.2020)

Unser langjähriger Sponsor und Vereinsmitglied Ronny Berger unterstützt uns zukünftig auch mit einer Bandenwerbung am Sportplatz. Die Werbung ist inzwischen angebracht worden und nun fehlen nur noch die Spiele, die hoffentlich in der neuen Spielzeit wieder in der Öffentlichkeit stattfinden können.

 

Wir bedanken uns bei Ronny Berger für seine Unterstützung.

Foto zur Meldung: Neue Bandenwerbung am Sportplatz
Foto: Neue Bandenwerbung am Sportplatz: Ronny Berger

Beitragszahlung in Zeiten von COVID-19

(10.06.2020)

Wir bitten auch auf dem elektronischen Weg alle Mitglieder, den Vereinsbeitrag bis zum 30.06.2020 per Überweisung zu entrichten. Alternativ kann er auch bei einem Vorstandsmitglied bezahlt werden.

 

Herzlichen Dank!

Aussetzung des Trainingsbetriebs

(16.03.2020)

Liebe Vereinsmitglieder!

 

ACHTUNG: Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Erregers SARS-CoV-2 und der damit verbundenen Corona-Virus-Krankheit COVID-19 hat die Stadt Herrnhut heute entschieden, mit sofortiger Wirkung kommunale Einrichtungen zu schließen. Darunter fallen auch die Sportstätten der Stadt Herrnhut.

 

Damit ist kein Trainingsbetrieb mehr möglich und wir möchten alle aktiven Vereinsmitglieder darauf hinweisen, dass ab sofort alle Sportgruppen bis auf weiteres pausieren. Aktuelle Informationen sind auf der Seite der Stadt Herrnhut unter www.herrnhut.de zu finden.

 

Wir informieren die Übungsleiter der einzelnen Sportgruppen, sobald sich an der aktuellen Situation etwas ändert.

 

Der Vorstand

Herrnhuter Bürgerschaft ehrt langjährigen Ruppersdorfer Nachwuchstrainer

(11.02.2020)

Im Rahmen des Treffens der Vereine der Stadt Herrnhut und seiner zahlreichen Ortsteile wurde heute Abend ein langjähriger Fußballnachwuchstrainer unseres Vereins, Spk. Wolfgang Pöschmann, für seine ehrenamtliche Tätigkeit mit dem Ehrenamtspreis der Herrnhuter Bürgerschaft geehrt.

 

Wolfgang ist bereits knapp zwei Jahrzehnte, genauer seit 2002, als Trainer im Nachwuchsbereich der Abteilung Fußball unseres Vereins tätig. Zudem war Wolfgang auch in der Leitung der Abteilung Fußball tätig und ist nach wie vor als Platzwart rund um unsere Sportanlage aktiv. Auch im Vereinsraum ist Wolfgang zu finden, wenn dort eine helfende Hand gebraucht wird.

 

Zudem ist Wolfgang auch aktiver Sänger im Kirchenchor in Ruppersdorf und aktives Mitglied des Vereins Volksbadcamp e. V.

 

Als Dank und Anerkennung für seinen großen ehrenamtlichen Einsatz in Ruppersdorf überreichte ihm heute unser Bürgermeister, Herr Willem Riecke, persönlich eine Ehrenamtsurkunde. Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang!

Der Vorstand

[Ankündigung des Treffens der Vereines der Stadt Herrnhut]

Foto zur Meldung: Herrnhuter Bürgerschaft ehrt langjährigen Ruppersdorfer Nachwuchstrainer
Foto: Wolfgang Pöschmann (m.) mit der Ehrenurkunde der Herrnhuter Bürgerschaft

Wünsche zum Neujahr

(01.01.2020)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesundes neues Jahr 2020.

 

Der Vorstand

Der nächste Pokalkracher steht bevor: Kreisoberligist Gebelzig in Ruppersdorf zu Gast

(06.09.2019)

Unsere Männermannschaft empfängt in der zweiten Hauptrunde des Kreispokals den nächsten Kreisoberligisten. Nachdem in der 1. Runde bereits ein Vertreter aus der zwei Klassen über unseren Männern spielenden Liga, der SC Großschweidnitz-Löbau, in Ruppersdorf zu Gast war, kommt nun der SV Gebelzig 1923 in die südliche Oberlausitz.

 

Im Pokal hat bis zum Finale immer der unterklassige Gegner Heimrecht. Im Kreispokal treten die Mannschaften der Kreisklassen, Kreisligen und Kreisoberligen gegeneinander an.

 

Der TSV freut sich über zahlreiche Zuschauer und hofft auf ein spannendes Spiel, vielleicht sogar wieder bis in die Verlängerung wie in der letzten Runde, als sogar noch das Elfmeterschießen über den Ausgang des Spiels entscheiden musste.

[Seite des Gegners im Netz]

[Weitere interessante Infos findet man auch bei FuPa]

[www.fussball.de (TSV 1890 Ruppersdorf)]

Ruppersdorf für vorbildliche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet

(15.06.2019)

Auszeichnung mit ENSO-Nachwuchsförderpreis.

 

Heute überreichte ein Vertreter der ENSO und ein Mitglied des ENSO-Fußballbeirates die Urkunde und den Scheck für den 5. Platz des ENSO-Nachwuchsförderpreises. Die ENSO würdigt damit jährlich Vereine, die durch Ihre Bewerbung und bei einem Vor-Ort-Termin die Mitglieder des Beirates von Ihrer vorbildlichen Nachwuchsarbeit überzeugt haben. Zum Finale wurden 10 Vereine eingeladen, von denen unser Verein auf den 5. Platz gewählt wurde.

 

Aufhänger der Bewerbung bei der ENSO waren die beiden sehr erfolgreichen vergangenen Spielzeiten unserer C- und B-Junioren-Mannschaft mit einem Vizemeistertitel, einem 4. Platz sowie dem zweimaligen Stellen des Torschützenkönigs der jeweiligen Spielklasse über alle Staffeln.

[Urkunde ENSO-Nachwuchsförderpreis]

[Bericht der SZ vom 15.04.2019]

[ENSO-Publikumspreis]

[ENSO-Startseite]

[ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis 2019]

Foto zur Meldung: Ruppersdorf für vorbildliche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet
Foto: Ruppersdorf für vorbildliche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet

Ankündigung zum Sommerfest

(15.06.2019)

Sommerfest

Unser Sommerfest findet in diesem Jahr am letzten Juniwochenende (28.06.-29.06.2019) statt. Das Programm beginnt am Freitag mit einem Spiel der Eltern gegen unsere Nachwuchsfußballer und einem Spendenlauf für jedermann zur Unterstützung des Rasenplatzbaus. Bei Diskomusik kann dann bis tief in die Nacht gefeiert werden. Am Sonnabend geht es nach dem Mittag mit einem Volleyballturnier auf Sand weiter. Parallel dazu finden am Nachmittag die traditionellen Familienspiele statt. Der Abend beginnt mit dem Tauziehen der Ortsteile, welches erstmalig auf Sand und barfuß ausgetragen wird. Ein Fackelzug für Jung und Alt durchs Dorf sowie der Tanz in die Sommernacht schließen den zweiten Festtag ab. Das detaillierte Programm erscheint im nächsten Kontakt und kann den Aushängen in den Ortsteilen entnommen werden. Hier ist es als pdf-Datei veröffentlicht.

Der Vorstand

[Programm des Sommerfestes 2019]

[Veranstaltungshinweis Sommerfest]

Ruppersdorf im Finale

(27.05.2019)

Unsere Nachwuchsfußballer haben es geschafft: Sie stehen im Finale des ENSO-Nachwuchsförderpreises.

 

Nachdem sich ein Mitglied des ENSO-Fußballbeirates (Klaus Sammer) und ein Mitarbeiter der von der ENSO beauftragten Marketing-Firma persönlich in Ruppersdorf ein Bild vor Ort gemacht hatten, erhielt unser Verein nun diese schöne Nachricht. Damit verbunden ist die Teilnahme bei der offiziellen Preisübergabe am 15.06.2019 in Priestewitz bei Dresden, wo auch die Platzierungen bekannt gegeben werden.

 

Aufhänger der Bewerbung bei der ENSO waren die beiden sehr erfolgreichen vergangenen Spielzeiten unserer C- und B-Junioren-Mannschaft mit einem Vizemeistertitel, einem 4. Platz sowie dem zweimaligen Stellen des Torschützenkönigs der jeweiligen Spielklasse über alle Staffeln.

 

Zudem sind wir auch im Rennen um den Publikumspreis. Hierzu ist es erforderlich, so viele Stimmen wie möglich zu sammeln. Unter der Adresse https://fussball-foerderpreis.de/ kann man sich dafür anmelden und nach erfolgreicher Anmeldung (E-Mail-Adresse und selbst gewähltes Passwort) für unseren Verein abstimmen. Dem Sieger winken 1000 EUR extra!

[Bericht der SZ vom 15.04.2019]

[ENSO-Publikumspreis]

[ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis 2019]

[ENSO-Startseite]

Sammer-Zeit in Ruppersdorf

(26.04.2019)

Die Sächsische Zeitung hatte es bereits angekündigt, viele hatten davon gelesen, und dann war er da: Klaus Sammer, Vater von Matthias Sammer, selbst ein Fußballurgestein und jedem Fußballfan in der Oberlausitz ein Begriff. Selbst ein mehr als 14 km langer Stau auf der A4 konnte ihn zum Umkehren bewegen.

 

Der Grund seines Besuchs in Ruppersdorf war die Auswahl unseres Vereins für die letzte Runde des ENSO-Nachwuchsförderpreises, mit dem gute und erfolgreiche Nachwuchsarbeit belohnt werden soll.

 

Klaus begutachtete zunächst das Training der A-Junioren-Mannschaft auf dem Platz, ging dann zu den Anhängern im Zuschauerbereich und gab auch bereitwillig Autogramme.

 

Im Vereinsraum konnten die anwesenden Trainer unseres Vereins dann einiges über die aktive Zeit von Klaus bei Dynamo Dresden, als Spieler wie auch als Trainer, erfahren. Insbesondere die Hintergrundinformationen zu den besonders schwierigen Bedingungen während der DDR-Zeit waren sehr interessant, da kaum bis gar nicht in der Öffentlichkeit bekannt.

 

Es wurde ein sehr gemütlicher Abend, der mit knapp zwei Stunden den Beteiligten dann doch noch zu kurz vorkam.

[Bericht der SZ vom 15.04.2019]

[Klaus Sammer bei den treuesten Anhängern des TSV]

[Interessante Gespräche mit Klaus Sammer im Vereinsraum des TSV]

[ENSO-Startseite]

[ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis 2019]

Foto zur Meldung: Sammer-Zeit in Ruppersdorf
Foto: Klaus Sammer mit den Spielern der A-Junioren sowie den Trainern unseres Vereins

Jahreshauptversammlung am 29.03.2019, 19:00 Uhr im Vereinsraum

(01.03.2019)

Herzliche Einladung!

 

Am Freitag, den 29. März 2019, findet die diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Vereins im Vereinsraum statt. Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder unseres Vereins herzlich eingeladen. Beginn ist 19:00 Uhr. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme der Mitglieder.

Der Vorstand

 

 

Sportlerumfrage mit Christoph beendet - Karten für den Auszeichnungsabend sind noch verfügbar

(01.03.2019)

Unser Nachwuchsfußballer Christoph Jähne ist für die Wahl zum Sportler des Jahres als Kandidat im Süden unseres Kreises nominiert worden. Inzwischen ist die Stimmenabgabe beendet.

 

Der Sportlerball zur Ehrung aller Nominierten und Bekanntgabe der Platzierten findet am 09.03.2019 im Westpark-Zentrum Zittau statt.

Es sind noch Karten vorhanden. Wer also mit zu den Ersten zählen möchte, die das Ergebnis der Wahl erfahren, der sollte sich noch eine Karte sichern. Die Karten können auch über den Vorstand unseres Sportvereins bezogen werden und kosten 20 EUR.

Weitere Informationen zur Wahl des Sportlers des Jahres sowie zum Sportlerball findet man auf der Seite des Kreissportbundes Oberlausitz.

[Artikel der SZ zur Sportlerumfrage 2019]

[Abstimmung für Sportler des Jahres im Süden des Kreises Görlitz]

Jetzt noch Unterstützer werden: Crowdfunding-Projekt "Brunnenbau für Rasenplatz" endet in wenigen Tagen

(01.03.2019)

Das Crowdfunding-Projekt "Brunnebau für Rasenplatz" der Volksbank Löbau-Zittau eG endet am Mo., den 04.03.2019, um 23:59 Uhr. Nachdem in der ersten Runde 25 Fans ihre Unterstützung signalisiert hatten, ist inzwischen die Einzahlung von Spenden für das Projekt gut voran gekommen. Aktuell sind bereits 117 % der geplanten Spendensumme zusammengekommen.

 

Das Projekt heißt "Brunnenbau für Rasenplatz" und soll dazu dienen, den Bau eines Tiefenbrunnen für den geplanten Rasenplatzbau zu finanzieren.

 

Spenden kann man unter folgender Adresse:

 

https://vb-loebau-zittau.viele-schaffen-mehr.de/brunnenbau-fuer-rasenplatz

 

Im Anhang dieser Nachricht befindet sich ein Dokument mit den wichtigsten Hinweisen zur Vorgehensweise. Bei Fragen zum Spenden oder zum Projekt steht der Vorstand des TSV 1890 Ruppersdorf jederzeit zur Verfügung.

 

Ansprechpartner:
Sebastian Herrmann
Tel.: 0172 5619222

E-Post: s.herrmann@tsv1890ruppersdorf.de

 

Wir bedanken uns schon jetzt für die Unterstützung!

[Anleitung für Spendenzahlung]

[Adresse zur Projektseite "Brunnenbau für Rasenplatz" bei der Volksbank Löbau-Zittau eG]

Foto zur Meldung: Jetzt noch Unterstützer werden: Crowdfunding-Projekt "Brunnenbau für Rasenplatz" endet in wenigen Tagen
Foto: Hartplatz in Ruppersdorf - Umbau zum Rasenplatz in Planung

Wünsche zum Neujahr

(01.01.2019)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesundes neues Jahr 2019.

 

Der Vorstand

Weihnachtsgruß

(24.12.2018)

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des TSV 1890 Ruppersdorf ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

Der Vorstand

Crowdfunding-Projekt "Brunnenbau für Rasenplatz" gestartet

(14.12.2018)

Ein sogenanntes Crowdfunding-Projekt (Finanzierung durch eine große Menge Leute mit jeweils kleinem Beitrag) der Volksbank Löbau-Zittau eG ist gestartet. Nachdem in der ersten Runde 25 Fans für das Projekt gefunden werden mussten, ist nun die Einzahlung von Spenden für das Projekt möglich.

 

Das Projekt heißt "Brunnenbau für Rasenplatz" und soll dazu dienen, den Bau eines Tiefenbrunnen für den geplanten Rasenplatzbau zu finanzieren.

 

Achtung: für jede Spende von 10 EUR oder darüber gibt die Volksbank Löbau-Zittau genau 10 EUR dazu. Insgesamt werden also Spenden von 2500 EUR benötigt, wobei die Spenden der Volksbank dabei schon eingerechnet sind. Es können auch mehrere Einzelspenden einer Person geleistet werden.

 

Spenden kann man unter folgender Adresse:

 

https://vb-loebau-zittau.viele-schaffen-mehr.de/brunnenbau-fuer-rasenplatz

 

Im Anhang dieser Nachricht befindet sich ein Dokument mit den wichtigsten Hinweisen zur Vorgehensweise. Bei Fragen zum Spenden oder zum Projekt steht der Vorstand des TSV 1890 Ruppersdorf jederzeit zur Verfügung.

 

Ansprechpartner:
Sebastian Herrmann
Tel.: 0172 5619222

E-Post: s.herrmann@tsv1890ruppersdorf.de

 

Wir bedanken uns schon jetzt für die Unterstützung und hoffen, dass der angestrebte Betrag auch erreicht werden kann.

[Anleitung für Spendenzahlung]

[Adresse zur Projektseite "Brunnenbau für Rasenplatz" bei der Volksbank Löbau-Zittau eG]

Foto zur Meldung: Crowdfunding-Projekt "Brunnenbau für Rasenplatz" gestartet
Foto: Hartplatz in Ruppersdorf - Umbau zum Rasenplatz in Planung

Beleuchtungsanlage erneuert

(13.12.2018)

Einige werden es bereits bemerkt haben, als sie am Sportplatz in Ruppersdorf vorbeigefahren sind. Die sechs Holzmasten, an denen die Flutlichtstrahler für die Ausleuchtung der vorderen Hälfte des Sportplatzes angebracht sind, wurden erneuert. Inzwischen stehen die neuen Masten und alle Strahler leuchten wieder. Daher möchten wir uns bei den beteiligten Firmen für die große Unterstützung bei der Umsetzung dieser durch das Alter der bisherigen Masten dringend notwendig gewordenen Aktion bedanken. Unser Dank gilt insbesondere der Firma Elektro-Vogt, Ruppersdorf, sowie der Agrargenossenschaft Eibau, Eibau, der Bauschlosserei Matthias Passoke und Tischlermeister Swen Zachmann, beide Ruppersdorf.

Der Vorstand

Foto zur Meldung: Beleuchtungsanlage erneuert
Foto: Die sechs neuen Masten vor dem Aufstellen mit vorinstallierter Elektrozuführung und Halterung für die Flutlichtstrahler.

Einladung zur Mitgliederversammlung

(26.11.2018)

Einladung

Am Freitag, den 30.11.2018, findet in unserem Vereinsraum eine Mitgliederversammlung statt. Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein. Beginn ist 19.00 Uhr. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt.

 

Der Vorstand

Sommerfestwochenende

(04.08.2018)

An diesem Wochenende veranstaltet unser Verein wieder sein traditionelles Sommerfest. Anbei ist das Plakat des Programms abgelegt. Höhepunkte sind sicher das Fußballgroßfeldturnier der Männer mit hochkarätigen Gästen sowie das Tauziehen der Ortsteile am Sonnabend um 18:00 Uhr.

 

Wir freuen uns über viele Gäste. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

 

Der Vorstand

 

Hinweis: Das für Sa. 10:00 Uhr geplante Spiel der A-Junioren findet erst am So. statt. Anstoß ist dann 11:00 Uhr. Ein Frühschoppen für interesssierte Zuschauer wird vorbereitet sein.

[Programm Sommerfest TSV 1890 Ruppersdorf]

[Veranstaltung Sommerfest TSV 1890 Ruppersdorf]

Foto zur Meldung: Sommerfestwochenende
Foto: Programm Sommerfest TSV 1890 Ruppersdorf

Nächster Arbeitseinsatz am 21.07.2018, 10:00 Uhr

(13.07.2018)

Unser nächster Arbeitseinsatz findet am Sonnabend, den 21.07.2018, von 10:00 bis 13:30 Uhr am Sportplatz Ruppersdorf statt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich aufgerufen, sich zu beteiligen.
 

Der Vorstand

Foto zur Meldung: Nächster Arbeitseinsatz am 21.07.2018, 10:00 Uhr
Foto: Aushang Arbeitseinsatz, 21.07.2018

TSV trauert um Ehrenmitglied Herbert Schröter

(02.03.2018)

Nachruf

Wir trauern um unser Ehrenmitglied

Herbert Schröter.



Mit Bedauern mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass unser Ehrenmitglied Herbert Schröter im Alter von 88 Jahren von uns gegangen ist.
Herbert Schröter war über Jahrzehnte für unseren Verein aktiv und hat auch danach seinen Verein immer wieder unterstützt.

Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

Der Vorstand

[Nachruf Herbert Schröter, Ehrenmitglied TSV 1890 Ruppersdorf]

Jahreshauptversammlung am 09.03.2018, 19:00 Uhr im Vereinsraum

(02.03.2018)

Einladung!

 

Am Freitag, den 9. März 2018, findet die diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Vereins im Vereinsraum statt. Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder unseres Vereins herzlich eingeladen. Beginn ist 19:00 Uhr. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme der Mitglieder.

Der Vorstand

 

 

[Weitere Informationen zur Jahreshauptversammlung 2018]

Rückblick Sommerfest

(15.09.2017)

Bei sommerlichen Temperaturen starteten wir unser diesjähriges Sommerfest am Freitag mit sportlichen Familienspielen. An mehreren Stationen konnten Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden. Alle Teilnehmer, Kinder wie Eltern, waren enorm ehrgeizig und hatten viel Freude am Mitmachen. Sieger wurde Familie Fichtner aus Ruppersdorf, gefolgt von den Familien Zimmer aus Bath (England) und Seeger aus Zirndorf. Schöne Preise stellten die Ruppersdorfer Firmen Sand- und Kieswerk Jähne, Hofladen Göbel, Imkerei Israel, Christbaumhof Starke sowie Nostalgia Privatim aus Herrnhut zur Verfügung. Dafür ganz herzlichen Dank.

Der anschließende Fackelzug, angeführt vom Spielmannszug Obercunnersdorf und abgesichert durch die Jugendfeuerwehr Ruppersdorf, fand ebenfalls gute Resonanz. Glücklicherweise kam das angekündigte Gewitter mit Starkregen erst gegen 23:00 Uhr bei uns an. Familien mit Kindern waren zu diesem Zeitpunkt schon sicher und trocken zu Hause angekommen.

Am Sonnabend stand der Fußball im Mittelpunkt. Vormittag trafen die F-Junioren der SpG Leutersdorf/Ruppersdorf in einem Punktspiel auf Neugersdorf. Die favorisierten Gäste vom FC Oberlausitz gewannen klar mit 9:3. Am Nachmittag traten die B-Junioren der SpG Ruppersdorf/Leutersdorf zum ersten Punktspiel der Saison an. Gegner war die Mannschaft aus Holtendorf. Mit 4:1 gelang unseren Spielern ein überraschend deutlicher Sieg. Noch klarer gewannen unsere Männer das anschließende Punktspiel gegen Olbersdorf 2. Mit so einem Kantersieg von 11:1 hatte im Vorfeld niemand gerechnet.

Einen besonderen Höhepunkt gab es zwischen den beiden Nachmittagsspielen. Der Präsident des Fußballverbandes Oberlausitz, Reginald Lassahn, ehrte im Beisein der 4 Mannschaften und vieler Zuschauer die Torschützenkönige der letzten Saison. Christoph Jähne bei den C-Junioren und Alexandro Plagwitz bei den Männern erzielten in ihren Ligen die meisten Treffer. Christoph traf 43 mal in 18 Spielen! Alexandro schoss 33 Tore und wurde schon das 2. Jahr in Folge bester Torschütze. Herzlichen Glückwunsch!

Im Anschluss an den Fußball stand das traditionelle Tauziehen auf dem Programm. Unter Leitung von unserem Bürgermeister und angefeuert von zahlreichen Zuschauern gewann erneut das Mitteldorf. Zweiter wurde das Oberdorf vor den Fußballmännern. Die Mannschaften Niederdorf und Ziehgemeinschaft Ninive/Schwan konnten in diesem Jahr nicht so gut mithalten.

Das Abendprogramm hielt noch einen besonderen Höhepunkt bereit. Frau Wenger aus Eibau stellte aktuelle Damenmode aus ihrem Geschäft vor. Das Besondere daran war, dass diese Mode von Frauen aus unserem Verein präsentiert wurde. Das anfängliche Lampenfieber vor dem ersten Auftritt auf dem "Laufsteg" verflog sicher schnell, denn unsere Models wurden von den Zuschauern begeistert empfangen. Frau Wenger moderierte die Show hervorragend und war sehr angetan von der tollen Stimmung.

In Auswertung des Sommerfestes 2016 war der Beschluss gefasst worden, das Fest künftig nur noch an 2 Tagen zu veranstalten. So wurde der Sonntag, bisher 3. Tag des Festes, zum Aufräumen genutzt.

Wir möchten allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ganz herzlich DANKE sagen. Dazu gehören alle Helfer, die vor, während und nach dem Fest mit großem Einsatz dabei waren. Herzlichen Dank an das Stadtamt Herrnhut mit unserem Bürgermeister Herrn Riecke, Frau Nocke vom Ordnungsamt und Herrn Weinert vom Bauhof Ruppersdorf für die gute Unterstützung. Ebenso gilt unser Dank weiteren Sponsoren, die uns zum Fest und bei anderen Aktivitäten unterstützen: Elektromeister Holm Vogt, Bauschlosserei Matthias Passoke, Wäscherei Heike Seibt, Frischwaren Wilfried Ottersky, Getränkeland Schulze, Herrnhuter Sterne GmbH, Recyclinghof Ronny Berger, Agrargenossenschaft Eibau.

 

Der Vorstand

[Bilder vom Sommerfest 2017]

Foto zur Meldung: Rückblick Sommerfest
Foto: Rückblick Sommerfest


Fotoalben