+++  Die nächsten Ansetzungen  +++     
     +++  Diesmal keine Punkte für Ruppersdorfer Fußballer  +++     
035873 2938
Link verschicken   Drucken
 

Maximale Punktausbeute für die Ruppersdorfer Männer

17.10.2020

Für die 1. Männermannschaft ging es heute zum Spitzenspiel nach Neueibau zur Kreisoberligareserve des SV. Die Gastgeber legten auch gleich gut nach vorn los, aber am Strafraum war dann Schluss. Auch unsere Mannen versteckten sich nicht und so jagte C. Jähne in der 13. Minute einem langen Ball in den Strafraum nach und wurde dabei vom Schlussmann der Neueibauer von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer verwandelte Marc Böhme ganz überlegt durch Verladen des Torwarts. Neueibau versuchte weiterhin, von hinten sicher nach vorn zu spielen, was aber nicht oft gelang. Immer wieder konnten wir in die Bälle sprinten oder einen ungenauen Pass abfangen. Dann ging es stets schnell nach vor, doch entweder ertönte der Abseitspfiff oder die Bälle waren zu lang. In der 28. Minute ging es dann über rechts bis an die Grundlinie, wo der Ball nur ins Seitenaus geklärt werden konnte. Der Einwurf wurde direkt zum Werfer zurückgespielt und die anschließende Flanke landete direkt auf dem Kopf von Marcus Böhme, der den Ball in die lange Ecke zum 0:2 beförderte. Danach ließen es die Gäste scheinbar etwas ruhiger angehen, denn Neueibau kam wieder besser ins Spiel und hatte auch noch eine Schusschance, doch der Torhüter war zur Stelle.

Nach dem Pausentee ging es bei weiterhin schönem Wetter genauso weiter, wie die erste Hälfte aufgehört hatte. Neueibau drückte auf den Anschluss und die Gäste lauerten auf Kontermöglichkeiten. Nach einer Stunde gelang Neueibau dann der Anschluss, wobei der verdeckte Schuss auch etwas unglücklich durch die Hände des Torhüters rutschte. Aber das Gegentor schien wie ein Weckruf zu wirken. In der Folge wurde der Gastgeber wieder entschiedener attackiert und es ergaben sich wieder mehr Chancen für uns. Neueibau versuchte es weiter mit Kurzpässen durch die Mitte und auch manchmal über Außen. Ein abgefangener Ball wurde dann wieder über die rechte Seite schnell nach vorn gebracht. Trotz zweier Fouls blieb Marcus auf den Beinen und lief auf den Torhüter zu. Dieser versuchte noch, die Ecke zu verkürzen, aber der Ball ging chancenlos an ihm vorbei in die Maschen. Der stets sicher wirkende Schiri beließ es hier bei einer Ermahnung für den Neueibauer, der als letzter Mann Foul gespielt hatte. In den letzten Minuten wurde es noch mal hektisch, als A. Licbarski zur Behandlung kurz vom Feld musste, doch auch diese Situation wurde von der Mannschaft durch schnelles Umstellen ohne Probleme gelöst. Somit stand am Ende ein verdienter Auswärtssieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

 

Da in Neueibau bereits um 11:30 Uhr angepfiffen wurde, hatte die 2. Männermannschaft heute den Vorzug der besten Anstoßzeit zu Hause gegen die SpG Spitzkunnersdorf/Leutersdorf/Hainewalde. Gegen die noch punktlosen Gäste sollte es heute den zweiten Sieg geben, doch die Gäste erwiesen sich zunächst als guter Gegner und setzten auch Akzente nach vorn. Durch den frühen Führungstreffer von R. Jahnel in der 5. Minute konnten es unsere Männer aber etwas ruhiger angehen lassen. Sie erarbeiteten sich einige Chancen, doch entweder war der Abschluss zu ungenau oder der heute sehr gut aufgelegte Torwart der Gäste war zur Stelle. So blieb es bei der knappen Führung zur Halbzeit. Im zweiten Durchgang wurde der Druck auf das Gehäuse der Gäste noch erhöht und so gab es zunächst einen Freistoß an der Strafraumgrenze, der allerdings nichts einbrachte. Kurz darauf wurde ein Ruppersdorfer aber im Strafraum zu Fall gebracht, sodass dem gut agierenden Schiri keine Wahl blieb und er auf den Punkt zeigte. J. Pruß verwandelte auch hier ganz überlegt und sicher in die entgegengesetzte Ecke des Torwarts zum 2:0 Mit dieser Führung ließ es sich nun etwas ruhiger spielen. Man versuchte, den Ball weiter mit kurzen Pässen im Mittelfeld nach vorn zu bringen und dort mit Schnittstellenpässen die Angreifer einzusetzen. Dies gelang des Öfteren, allein der Abschluss wollte nicht gelingen. C. Jähne war es dann, der einen solchen Pass auch einmal verwandelte und in der 80. Minute auf 3:0 erhöhte. Dem verletzten Spieler der SpG Spitzkunnersdorf wünschen wir Alles Gute und baldige Genesung.

 

Am kommenden Wochenende geht es gleich weiter, diesmal wieder mit einem Doppelheimspiel beider Mannschaften. Die 2. Männermannschaft empfängt um 13:00 Uhr die Rotation aus Oberseifersdorf, während die 1. Männermannschaft die Erste von Spitzkunnersdorf zu Gast hat.