+++  Die nächsten Ansetzungen  +++     
     +++  Männer testen in Neukirch  +++     
     +++  Männer erfolgreich im ersten Freiluft-Test  +++     
     +++  Wir gratulieren im Februar zum Geburtstag ...  +++     
035873 2938
Link verschicken   Drucken
 

Titelverteidigung gelungen: Männer gewinnen erneut Hallenturnier der ISG Hagenwerder in Ostritz

25.01.2020

Unsere Männermannschaft rundete die Hallensaison mit der Teilnahme am Hallenturnier der ISG Hagenwerder in Ostritz ab. 4 Kreisligisten aus dem Oberlausitzer Fußballkreis (Deutsch-Ossig, Eigenscher FV, Hagenwerder, Ostritz) sowie der ungeschlagene Spitzenreiter der Kreisklasse St. 2 (Zodel) und eine zweite Vertretung des Gastgebers standen unseren Männern gegenüber.

 

Durch die 7 Teilnehmer spielte jeder gegen jeden, sodass jede Mannschaft 6 Spiele zu absolvieren hatte.

 

Im ersten Spiel gegen Deutsch-Ossig war man etwas besser als der Gegner, hatte aber im Abschluss Pech und war in der letzten Minute unkonzentriert bzw. zu leichtsinnig, was den Treffer zum 0:1 zur Folge hatte. Somit starteten wir erneut, wie schon in der Vorwoche in Reichenbach, mit einer Niederlage ins Turnier.

 

Im zweiten Spiel gegen Zodel gerieten wir gleich nach wenigen Sekunden in Rückstand. Doch die Mannschaft zeigte Moral und drehte durch schone Kombinationen das Spiel zum zwischenzeitlichen 2:1. Dann gelang Zodel durch eine Unachtsamkeit der Ausgleich. Die Antwort darauf ließ aber nicht lange auf sich warten und hatte es in sich. Gleich drei Tore in kürzester Zeit stellten den Endstand von 5:2 her. Der Sieg war wichtig, denn Deutsch-Ossig hatte inizwischen gegen Ostritz wieder nachgelegt, musste allerdings auch den Torwart aufgrund einer Schulterverletzung tauschen.

 

Im dritten Spiel wartete die scheinbar leichteste Aufgabe, Diddi's Dreamteam, das mit 3:0 dann auch klar besiegt wurde und ohne Chance blieb. Deutsch-Ossig hatte nun zwei Punkte gegen den Gastgeber liegen gelassen.

 

Dann trennten sich Zodel und Deutsch-Ossig Unentschieden, sodass wir nun aus eigener Kraft wieder an Deutsch-Ossig vorbeiziehen konnten. Dies gelang mit einem Sieg gegen den EFV 03, allerdings nur mit 1:0. Somit musste bis zum Schluss Obacht gegeben werden, keinen Gegentreffer zu kassieren, obwohl wir den Chancen und Spielanteilen drückend überlegen waren. Danach legen Zodel und Deutsch-Ossig mit jeweils einem Sieg wieder vor.

 

Für uns folgte nun das Spiel gegen den Gastgeber, der nicht zu unterschätzen war. Schnell gingen wir aber mit 1:0 in Führung. Dann ließ sich ein bereits in einem anderen Spiel mit zwei Strafminuten belegter Spieler erneut zu einer unsportlichen Aktion hinreißen und bekam erneut eine Zeitstrafe. In Unterzahl hielt dann der letzte Mann der ISG unseren Stürmer auf und brachte ihn in Ringermanier zu Boden, was auch ihm eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe einbrachte. Die zweifache Überzahl nutzen wir für drei weitere Tore. Doch auch dann war noch nicht Schluss und auch in Gleichzahl gelangen noch zwei Treffer zum 6:0-Endstand. Damit hatte man zwölf Punkte sicher und Zodel sowie Deutsch-Ossig wieder am Zug. Scheinbar ging aber beiden die Puste etwas aus, denn Zodel kam nicht über ein Unentschieden gegen Diddi's Dreamteam heraus und Deutsch-Ossig unterlag sogar dem Vorletzten vom Eigen mit 0:2. Damit stand der Turniersieg bereits vor der letzten Partie gegen Ostritz fest, doch die Männer ließen es sich nicht nehmen, auch den letzten möglichen Dreier einzufahren. Gegen die individuell starken Individualisten, größtenteils aus dem Nachbarland, konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gut dagegen halten und gewannen 3:1.

 

Damit war das Projekt Titelverteidigung gelungen und man geht mit einer sehr guten Bilanz aus der Halle zurück auf den Platz, um sich gut auf den Start am 07.03.2020 beim Tabellenführer aus Hainewalde vorzubereiten. Mit einem Turniersieg in der Vorrunde der HKM, dem 3. Platz im Finale, dazu einem Mittelfeldplatz in Reichenbach unter zahlreichen Kreisoberligisten sowie dem Turniersieg in Ostritz geht diese Hallensaison nun zu Ende.

 

Foto: Sieger und Titelverteidiger 2020