RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Männermannschaften unterliegen Großschönau und Bertsdorf 2., D-Junioren auswärts mit Kantersieg

07.05.2022

Am heutigen Sonnabend hatte unsere 2. Männermannschaft die Kreisoberliga-Reserve aus Bertsdorf und unsere 1. Männermannschaft den Lawalde-Bezwinger aus Großschönau in Oberoderwitz zu Gast.

 

Das Spiel der 2. Mannschaft begann gleich mit einem frühen Rückstand zum 0:1. Doch trotz dieses Tores steckte niemand auf, sondern es wurde gut dagegen gehalten. Das Abwehrverhalten war gut und ab und zu kam man auch dem gegnerischen Tor näher, wenngleich auch der gefährliche Torabschluss noch fehlte. Durch kleine Abstimmungsprobleme in unserer Hintermannschaft und auch durch die Feldüberlegenheit des Gegners kam Bertsdorf öfter gefährlich vor unser Tor, fand aber seinen Meister im Torwart, unterstützt von unseren Abwehrspielern. So dauerte es bis zur 25. Minute, dann allerdings gleich mit einem Doppelschlag innerhalb von 3 Minuten, bis Bertsdorf wieder erfolgreich war und auf 0:3 erhöhte. Bis zur Halbzeit konnten wir uns dann wieder stabilisieren und trotz des vierten Gegentreffers in der 40. Minute ging es auch danach mit vollem Einsatz weiter.

 

In der zweiten Hälfte gelang dem Gast erneut ein schnelles Tor, doch danach hielt die Abwehr wieder dicht. Lediglich einen weiteren Treffer konnte Bertsdorf in der regulären Spielzeit noch erzielen, das 0:7 fiel schon in der Nachspielzeit. Auf der mannschaftlichen Geschlossenheit kann man aufbauen. Am nächsten Sonnabend geht es nach Ebersbach, Anstoß ist 13:00 Uhr.

 

Unsere 1. Mannschaft hatte im Anschluss ebenfalls ein schwieriges Los, war doch der Spitzenreiterbezwinger aus Großschönau zu Gast. Die Gäste hatten aber zunächst einige Probleme mit dem Hartplatz, sodass unsere Mannen sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten konnten. Es spielte sich viel im Mittelfeld ab und diesmal konnten die Ruppersdorfer auch oft ein schönes Kurzpassspiel aufziehen, allerdings endeten die Ballstafetten dann spätestens am 16-Meter-Raum. Der Gast blieb stets gefährlich, konnte aber spätestens vor dem Tor entscheidend gestört werden. In der 40. Minuten konnte dann in der Vorwärtsbewegung ein Ball nicht gesichert werden, Großschönaus Kapitän schaltete am Schnellsten und spielte den tödlichen Pass in den 16er, wo der schnelle Stürmer vom Verteidiger nicht mehr zu stoppen war und dem Torwart keine Chance ließ. So ging es mit 0:1 in die Kabine.

Im zweiten Durchgang bot sich das gleiche Bild, Ruppersdorf ist am Drücker, muss aber stets bei schnellen Gegenstößen auf der Hut sein. Leider konnten in der Folge auch sehr gute Torchancen nicht genutzt werden. Die beste hatte A. Licbarski, als er freistehend vor dem Hüter verzog. Auch N. Böhme traf nur die Latte mit seinem Freistoß. Der unermüdlich rackernde D. Gebauer bekam auch noch einmal einen Ball durchgesteckt, allerdings war dieser schwierig zu verarbeiten, sodass sofort ein störendes gegnerisches Bein zur Stelle war. Bis zum Schluss blieb man bemüht, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Der Gast war am Ende überglücklich über diese gewonnen drei Punkte und bleibt Lawalde auf den Fersen, während wir aus der Enttäuschung über das Ergebnis trotzdem viele gute Erkenntnisse in die nächsten Spiele mitnehmen. Auch den vielen jungen Spielern muss man Zeit einräumen und Schritt für Schritt den Übergang in den Männerbereich erleichtern.

Am kommenden Sonnabend geht es dann nach Hagenwerder zur ISG, Anstoß ist 15:00 Uhr.

 

Unsere D-Junioren-Spielgemeinschaft konnte erneut gewinnen und landete einen Kantersieg in Lautitz.