+++  Die nächsten Ansetzungen  +++     
     +++  1. beendet Sieglosserie, Zweite behält einen Punkt  +++     
     +++  Wir gratulieren im Juni zum Geburtstag:  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

1. beendet Sieglosserie, Zweite behält einen Punkt

11.06.2022

An diesem Wochenende hatte unsere 2. Männermannschaft bereits ihr letztes Spiel dieser Saison gegen die SpG Seifhennersdorf/Großschönau. Die 1. hatte den TSV 1861 aus Spitzkunnersdorf zu Gast, während die D-Jugend-Spielgemeinschaft bereits in der Sommerpause ist.

 

Unsere 2. Mannschaft begann zunächst mit 9 Spielern, wurde aber nach wenigen Minuten durch zwei weitere Spieler vollzählig. Trotz der recht hohen Temperaturen und dem starken Sonneneinfall hielten alle auch ohne Wechsel ohne zu Jammern die gesamte Spielzeit durch. Nach einem anfänglichen Abtasten beider Mannschaften entwickelten sich auf beiden Seiten Chancen, die allerdings noch nicht zwingend genug waren. Gegen Mitte der ersten Halbzeit war ein Übergewicht der Gastgeber zu verzeichnen, allerdings musste man stets auf der Hut vor gefährlichen Kontern der Gäste sein. Die Gastgeber versuchten, mit Schüssen von der Strafraumgrenze zum Erfolg zu kommen, was leider mangels Genauigkeit nicht zu etwas Zählbarem führte. Am Nähesten kam unser Debütant mit einem Lattenkracher, der sich im übrigen auch sehr gut in die Mannschaft einfügte.

Die zweite Hälfte begann mit weiteren Angriffen der Hausherren, insbesondere über die linke Seite. Leider konnte auch hier kein Tor erzielt werden, bis in der 56. Minute dann endlich der ersehnte Führungstreffer durch D. Gebauer fiel. Nach gut einer Stunde ließen dann aber die Kräfte bei einigen Spielern spürbar nach, sodass die Wege nach hinten immer länger wurden. Aus einem unnötigen Foul an unserer Strafraumgrenze resultierte eine zu kurze Abwehr des Freistoßes und daraus dann eine Flanke, die unglücklich verlängert und damit einem frei stehenden Gästespieler vor die Füße fiel, der aus 5 Metern mit einem satten Schuss ins Eck dem Torwart keine Chance ließ. In der Folge blieb das Spiel ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, die allerdings bis zum Schluss nicht mehr genutzt werden konnten. Somit trennte man sich letztendlich mit 1:1, was dem Spielverlauf auch in Ordnung geht.

 

Unsere 1. Mannschaft hatte es mit einem ersatzgeschwächten Gegner aus Spitzkunnersdorf zu tun, der auch von der Spielanlage nicht viel aufzubieten hatte. Sowohl der Torwart als auch alle Abwehrspieler schlugen lange Bälle nach vor, die dann die Stürmer verarbeiten sollten. Die Gästestürmer waren zwar durchaus agil, konnten aber aus dieser Spielweise kaum Kapital schlagen. So blieb die Abwehr der Gastgeber meist Sieger im Zweikampf und brachte sich höchstens selbst durch ein nicht konsequentes Klären des Balles in Bedrängnis. Nach vorn ging es bei uns meist über Außen, was zunächst allerdings meist durch etwas überhastete Abschlüsse noch ungefährlich blieb. Im weiteren Verlauf wurden die Eingaben präziser und brachten so stets Gefahr. Lediglich die noch gefährlicheren flachen Eingaben blieben Mangelware. So blieb es beim 0:0 in der ersten Hälfte, die durch eine Trinkpause zudem zweigeteilt war.

In der zweiten Hälfte konnten wir weiteren Druck aufbauen, dabei aber stets auf die Sicherung des eigenen Tores bedacht sein. Spitzkunnersdorf blieb über lange Bälle und schnelle Konter gefährlich, kam aber nicht zu etwas Zählbarem. Auf der anderen Seite konnten wir dann eine kleine Unsicherheit des Gästeschlussmannes in der 56. Minute nutzen und zum viel umjubelten Führungstreffer einnetzen. Eine klare Tätlichkeit eines Spitzkunnersdorfers vor den Augen des Schiedsrichters blieb unerklärlicherweise mit der gelben Karte ohne Folgen. Unbeeindruckt davon blieben wir am Drücker und mit zunehmender Spielzeit geriet der Gast immer mehr in Zugzwang, sodass er seine taktische Ausrichtung mehr und mehr nach vor orientierte. Daraus resultierten Kontermöglichkeiten für uns, die allerdings zunächst meist mit einem Abseitspfiff endeten. Der gerade eingewechselte M. Dengler behielt dann in der Nachspielzeit die Nerven und verwandelte eiskalt für dem Gästeschlussmann zur Entscheidung: 2:0 in der 91. Minute.

Während die 2. Männermannschaft bereits in die Sommerpause gehen kann, geht es für die 1. Männermannschaft am kommenden Sonnabend in Neueibau gegen die Kreisoberligareserve noch einmal um Punkte in dieser Saison. Anstoß ist 13:00.