+++  Die nächsten Ansetzungen  +++     
     +++  Diesmal keine Punkte für Ruppersdorfer Fußballer  +++     
035873 2938
Link verschicken   Drucken
 

1. Männer landet auswärts Kantersieg, 2. unterliegt auswärts, Nachwuchsspiele fallen aus

26.09.2020

Die 1. Männermannschaft hat einen nicht zu erwartenden Kantersieg auf dem Horken in Kittlitz gelandet. Trotz des starken Regens war der Platz auf dem Horken (das Spiel wurde kurzfristig von Kemnitz nach Kittlitz verlegt) gut bespielbar. Der andauernde starke Regen und der starke teils böige Wind machten die Verhältnisse dort oben aber recht unangenehm. Zunächst war eine ausgeglichene erste Viertelstunde beider Mannschaften zu verzeichnen. Die Gäste versuchten zunächst, spielerisch nach vorn zu kommen und die Gastgeber konnten sich dann mit mehreren Ecken im Strafraum festsetzen. Dabei gab es auch die größte Chance für die Gastgeber der Spielgemeinschaft Kittlitz/Kemnitz 2., als der Libero allein vor dem Torwart den Ball knapp am Tor vorbeischoss. Einem Angriff über die linke Seite der Gäste konnte dann nur zur Ecke geklärt werden, die in der 21. Minute zum 0:1 verwandelt wurde. Weitere Schusschancen folgten, war aber zu hoch angesetzt oder wurden bravourös vom Gastgebertorwart gehalten. In der 34. Minute gelang dann F. Weseloh mit seinem 2. Treffer das 0:2. Nur drei Minuten später war mit dem 0:3 eine kleine Vorentscheidung getroffen. Der Gastgeber blieb durch die schnellen Stürmer zwar stets gefährlich, konnte in dieser Phase aber nur von Querschlägern profitieren und zu Chancen kommen. Im zweiten Durchgang hatte zunächst wieder die SpG Kittlitz einige gefährliche Situationen, insbesondere bei Ecken und Freistößen in unserer Hälfte, die aber allesamt geklärt werden konnten. Nach einem Handspiel und der Ahndung durch den stets sicher und besonnen leitenden Schiri Selle wurde einmal gewechselt und es kam noch einmal neuer Schwung durch eine Umstellung in unsere Angriffsbemühungen. Nach einer Stunde stellte Marc Böhme mit dem 0:4 durch einen harten Schuss die Weichen für einen klaren Sieg. Mit zwei weiteren Treffern innerhalb der nächsten neun Minuten und damit einem sauberen Hattrick erhöhte er das Ergebnis auf 0:6. Es sollten noch drei weitere Treffer folgen, die den unglaublichen Endstand von 0:9 festschrieben. Trotzdem gab der Gastgeber nicht auf und erarbeitete sich weitere Chancen. Die beste vergab der Kapitän freistehend vor unserem Torwart, der Sieger in diesem Duell blieb. Insgesamt war es ein faires Spiel und wir wünschen dem Gastgeber für die nächsten Spiele viel Erfolg.

 

Die 2. Männermannschaft unterlag in Mittelherwigsdorf mit 10:5. Dabei stand es zur Halbzeit nach einem 4:1-Rückstand zunächst wieder 4:3 und man hatte sich für die zweite Hälfte noch einiges vorgenommen. Leider gerieten wir bereits kurz nach Wiederanpfiff durch einen unnötigen und berechtigten Foulelfmeter, verursacht durch ein unnötiges Dribbeln im Strafraum, wieder mit zwei Toren in Rückstand. Ein unglückliches Eigentor und ein weiterer Treffer nach einer Stunde stellten einen deutlichen Abstand von 7:3 her. Trotzdem gab es auch weiterhin Chancen auf beiden Seiten. Erfolgreicher war zunächst der Gastgeber, begünstigt auch durch einen weiteren Elfmeterpfiff und schraubten das Ergebnis bis zur 83. Minute auf 9:3. Trotzdem gaben unsere Männer nicht auf und konnten durch Einsatz und Willenskraft noch zwei Treffer erzielen. Dazwischen zeigte der Schiri nach Anzeige durch seinen Assistenten noch einmal auf den Punkt und auch dieser Elfer wurde unhaltbar in den Maschen versenkt.

 

Die Spiele der D- und A-Junioren-Spielgemeinschaften fielen dem starken Regen zum Opfer. Nachholtermine stehen noch nicht fest.